Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Auswärtssieg im Niederösterreich-Derby - Traiskirchen setzt sich in Bruck durch

Im einzigen Samstag-Abend Match der ersten Runde der Regionalliga Ost musste sich Aufsteiger ASK-BSC Bruck/L. daheim gegen FCM Traiskirchen 0:1 (0:0) geschlagen geben. Bei vor allem in er ersten Hälfte großen Hitze hatten die Gäste ein Chancenplus, es blieb aber bis zur Halbzeit beim 0:0. Mitte der zweiten Hälfte gingen die Gäste schließlich in Führung, Marcel Oravec traf in Minute 68 zum 1:0. Der Aufsteiger versuchte danach noch einmal alles um dem Spiel eine Wende zu geben, Traiskirchen feierte am Ende aber die drei Punkte.

Torlose erste Hälfte

Noch vor dem Match wurde bekannt, dass Günther Gabriel nicht mehr auf der Trainerbank in Bruck sitzt, der Aufsteiger wollte trotz der Unruhe einen guten Start in die erste Saison in der Regionalliga Ost schaffen. Vor allem in der ersten Hälfte hatten beide Teams mit der großen Hitze zu kämpfen, Traiskirchen kam etwas besser in die Begegnung und war im ersten Durchgang die gefährlichere Mannschaft.

So hatten die Gäste zunächst Chancen durch Patrick Haas und Benjamin Koglbauer, Traiskirchen konnte daraus aber noch kein Kapital schlagen. Bruck war in der ersten Halbzeit bemüht, stand hinten relativ gut, nach vorne fehlte aber noch die notwendige Durchschlagskraft. Die beste Möglichkeit vor der Pause hatte Traiskirchens Neuzugang Sinan Yilmaz, sein Abschluss wurde aber vom Tormann Bartolomej Kuru bravourös entschärft und so ging es torlos in die Halbzeit.

Marcel Oravec sorgt für drei Punkte

In den ersten 25 Minuten der zweiten hälfte hatte Traiskirchen mehr vom Spiel, zeigte in dieser Phase eine gute Leistung und kam auch zu mehreren Sitzern. Sinan Yilmaz hatte das 1:0 mehrmals am Fuß, der Führungstreffer der Gäste gelang aber erst Mitte der zweiten hälfte. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen spielte Oliver Mohr noch zu Marcel Oravec, der mit einem trockenen Schuss den heimischen Goalie in der 68. Minute zum 1:0 bezwang.

Traiskirchen jubelte in dieser Begegnung ein zweites Mal, Michael Endlicher setzte sich auf der Seite durch und spielte im Rutschen den Ball weiter, Brucks Tormann rutschte ebenfalls zum Ball und es kam zu einem Zusammenprall. Benjamin Koglbauer netzte zwar ein, der Schiedsrichter entschied aber auf Tormannfoul und zählte den Treffer nicht. 500 Zuschauer sahen schließlich eine Heimelf, die noch einmal alles probierte und mit hohen Bällen auf die zwei Spitzen für Gefahr sorgte. Am Ende brachte Traiskirchen aber den Vorsprung über die Zeit und feierte zum Auftakt einen 1:0 Erfolg.

Stimme zum Spiel:

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Wir haben gewusst, dass es ein schwieriges Spiel wird, die Hitze war in der ersten Hälfte zudem unmenschlich. Es war von uns teilweise ein Sommerkick, vor allem nach der Pause haben wir aber sehr gut gespielt. Wir waren die bessere Mannschaft und hatten ein deutliches Chancenplus, der Sieg hätte höher ausfallen müssen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus