Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag Mitte der zweiten Hälfte - Bruck entführt drei Punkte aus Parndorf

Zum Auftakt der vierten Runde der Regionalliga Ost musste sich SC/ESV Parndorf daheim gegen ASK-BSC Bruck/L. 0:2 (0:0) geschlagen geben. xxx. Mitte der zweiten Hälfte gingen schließlich die Gäste in Führung, Edin Salkic war in der 62. Minute zur Stelle und netzte zum 1:0 ein. Wenige Minuten später erhöhte Bruck den Vorsprung, Dominik Burusic traf in der 71. Minute für den Aufsteiger. Parndorf konnte danach nicht mehr entscheidend zulegen und verlor zum zweiten Mal in Folge.

Heimelf scheitert mehrmals an Aluminium

Vor 800 Zuschauern und einer tollen Kulisse erwischten die Hausherren den besseren Start und zeigten sich von der Niederlage am Dienstag gut erholt. Die Gastgeber erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, auf der anderen Seite fanden die Gäste nur sehr schwer ins Spiel und der Motor des Aufsteigers kam in den ersten 45 Minuten nicht ins Laufen.

Parndorf hatte im ersten Spielabschnitt eine Fülle von guten Chancen um in Führung zu gehen, die Hausherren spielten in dieser Phase sehr gut, es fehlte aber auch an der Chancenauswertung. Pech kam für die Burgenländer auch noch dazu, je zweimal traf das Heimteam die Stange und die Latte. Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang schließlich keine Tore, es blieb beim torlosen Zwischenstand.

Bruck trifft aus zwei Standardsituationen

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste besser und konnten die Begegnung kontrollieren. Parndorf reklamierte auf der anderen Seite einen Elfmeter, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Mitte der zweiten Hälfte gingen die Gäste schließlich in Führung, nach einem Corner setzte sich Edin Salkic in der 62. Minute im Luftduell durch und traf per Kopf zum 1:0.

Wenige Angriffe später wurde dem Auswärtsteam ein Handelfmeter zugesprochen, der wieder gut agierende Dominik Burusic trat zum Strafstoß an und netzte in der 71. Minute zum 2:0 ein. Parndorf gab danach nicht auf und versuchte alles um noch einmal heranzukommen, im Abschluss fehlte an diesem Abend auch einfach das Glück. Burck zeigte in der zweiten Hälfte eine deutliche Leistungssteigerung und gewann am Ende 2:0.

Stimmen zum Spiel:

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Es war ein Wahnsinn, wir haben in der ersten Hälfte zweimal an die Stange und zweimal an die Latte getroffen, hätten bis zur Pause deutlich führen müssen. Nach dem Seitenwechsel hat uns der Schiedsrichter einen Elfmeter nicht gegeben, aber auf der anderen Seite dem Gegner einen zugesprochen, der nie einer war. Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen, sie hat alles gegeben und wir hätten acht Tore machen können."

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck): "Unsere erste Hälfte war schlecht, nach der Pause haben wir das Spiel vom Start weg kontrolliert. Die beiden Treffer sind aus Standards gefallen, aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus