Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag zu Beginn der Schlussphase - Rapid II feiert gegen die Vienna ersten Saisonsieg

Im Sonntag-Nachmittag Match der vierten Runde der Regionalliga Ost setzte sich SK Rapid Wien II daheim gegen den First Vienna FC 1894 2:0 (0:0) durch. Die erste Hälfte verlief relativ ausgeglichen, beide Teams kamen zu ihren Chancen. Auch nach der Pause hielten die Gäste das Match lange offen, zu Beginn der Schlussphase gelang der Heimelf schließlich der entscheidende Doppelschlag. Aleksandar Kostic traf in der 72. Minute zum 1:0 für Rapid II, wenige Augenblicke später erhöhten die Hausherren durch Denis Bosnjak und stellten in Minute 76 auf 2:0. Die Vienna konnte danach nicht mehr entscheidend zulegen und kassierte die dritte Niederlage in Folge.

Keine Tore in Hälfte 1

Die Hausherren fanden vor 400 Zuschauern besser in die Begegnung und hatten in er Anfangsphase mehr vom Spiel. Rapid II kam nach der ersten Viertelstunde zu den ersten Möglichkeiten, die aber noch nichts einbrachten. Ivan Leovac setzte das Leder über die Latte, Armin Mujakic traf kurz darauf nur das Außennetz. Die Vienna hielt in der ersten Hälfte gut dagegen und wurde im Verlauf der ersten Halbzeit auch offensiv stärker.

Die Gäste kamen vor der Halbzeit zu zwei sehr guten Chancen, der noch punktelose Traditionsverein konnte daraus aber kein Kapital schlagen und so blieb es bis zu Pause beim torlosen Zwischenstand.

Zwei Treffer innerhalb weniger Minuten

Auch im zweiten Durchgang entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Match, beide Teams fanden ihre Chancen vor. Bald wurde klar, dass das Team als Sieger vom Platz gehen wird, das den ersten Treffer erzielen würde. Die Vienna kam durch Mensur Kurtisi noch zu einer Topchance auf die Führung, zu Beginn der Schlussviertelstunde gelang Rapid II aber durch einen Doppelschlag die Entscheidung.

In der 72. Minute kamen die Hausherren über mehrere Stationen in die Gefahrenzone, der im Sommer von der Vienna nach Hütteldorf gewechselte Aleksandar Kostic war zur Stelle und übernahm direkt zum 1:0 ein. Die Gäste hatten sich vom Schock des Gegentores noch nicht erholt, als die Heimelf nachlegte. Rapid II kombinierte sich in den Strafraum, Denis Bosnjak war in der 76. Minute zur Stelle und sorgte mit einem platzierten Schuss und dem 2:0 für die Entscheidung. In den Schlussminuten konnten die Gäste dem Match keine Wende mehr geben, am Ende feierte Rapid II den ersten Sieg der Saison 2017/18.

Stimmen zum Spiel:

Muhammet Akagündüz (Trainer Rapid II): "Der Sieg war sehr wichtig und auch verdient. Wir hätten bereits gegen Mannsdorf voll anschreiben müssen, aber heute haben wir unser Spiel bis zum Ende durchgezogen."

Johann Kleer (Trainer Vienna): "Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bis knapp vor dem ersten Tor haben wir das Spiel offengehalten, nach dem Doppelschlag war die Begegnung entschieden. Bei uns fehlt derzeit das Selbstvertrauen, um in Führung zu gehen, jetzt wollen wir die Akkus aufladen und die Jungen aufrichten. Unsere junge Mannschaft braucht noch Zeit, wir wollen aber rasch in der Liga ankommen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus