Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Fehler der Heimelf eiskalt genützt - Amstetten gewinnt bei den Admira Juniors am Ende sicher [Video]

Zum Abschluss der vierten Runde der Regionalliga Ost verloren die FC Admira Juniors daheim gegen SKU Amstetten 1:3 (0:2). Die Heimelf hatte die ersten Möglichkeiten, die Gäste gingen aber durch ein unglückliches Eigentor von Sasa Kalajdzic in Minute 17 in Führung. Noch vor der Pause legte Amstetten nach, Milan Vukovic schloss ins leere Tor zum 2:0 ab. Kurz nach Wiederbeginn konnten die Juniors durch Marco Hausjell ausgleichen (50.), nach einem Tormannfehler gelang Amstetten aber durch Florian Uhlig der entscheidende Treffer und die Gäste blieben auch im vierten Match ungeschlagen.

Eigentor zur Führung

Die Heimelf war in er Anfangsphase vor knapp 90 Zuschauern die gefährlichere Mannschaft und kam zu den ersten beiden Möglichkeiten, einmal konnten die Gäste gerade noch auf der Linie retten. In Führung ging schließlich aber Amstetten, nach einem Eckball traf Sasa Kalajdzic beim Versuch den Ball weg zu köpfeln unglücklich ins eigene Tor (17.).

In weiterer Folge blieb die Partie relativ ausgeglichen, die Heimelf spielte gut mit, konnte aber keinen Torerfolg verbuchen. Auf der anderen Seite agierte Amstetten kurz vor der Pause wieder eiskalt und nutzte einen Fehler des gegnerischen Tormannes, der einen Ball nicht weit genug aus dem Strafraum fausten konnte. Milan Vukovic legte sich das Leder noch einmal zurecht und traf überlegt in der 44. Minute ins verwaiste Tor zum 2:0. Kurz darauf hatten die Gäste sogar die Chance auf den dritten Treffer, Milan Vukovic konnte einen Stanglpass aber nicht verwerten.

Entscheidung Mitte der zweiten Hälfte

Nach der Pause verzeichneten die Hausherren einen Blitzstart, nach wenigen Minuten wurde Marco Hausjell auf der rechten Seite freigespielt und er traf präzise zum 1:2 in die Maschen. Amstetten versucht in der Folge den Gegner anzupressen und konnte so immer wieder die Bälle erobern, die Gäste wurden besser und stellten Mitte der zweiten Halbzeit den alten Vorsprung her. Admiras Goalie brachte den Ball nach einem Dribbling nicht am Gegenspieler vorbei, Florian Uhlig kam von hinten angerauscht und überhob den Schlussmann überlegt zum 3:1.

Tor 1:3 Amstetten 69. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Das Match war damit so gut wie entschieden, Amstetten kam in der Schlussphase noch zu drei 100%igen Möglichkeiten, bei einer traf Patrick Lachmayr die Latte. Die Gäste siegten am Ende sicher und setzten sich in der Tabelle an die dritte Stelle.

Stimmen zum Spiel:

Martin Hiden (Trainer Admira Juniors): "Wir hatten zunächst zwei große Chancen auf den Führungstreffer, in der ersten Halbzeit sind wir dann aus dem Nichts wegen zwei Fehler 0:2 zurückgelegen. Nach der Pause gelang uns bald der Anschlusstreffer, dem 1:3 ging wieder ein Fehler voraus. Danach hatte Amstetten noch Chancen auf einen höheren Sieg."

Robert Weinstabl (Trainer Amstetten): "Gegen Amateure-Teams ist es immer schwer zu spielen, die Juniors hatten zunächst eine sehr gute Chance, ehe wir in Führung gingen und vor er Pause nachlegten. Nach der Pause haben wir ein relativ schnelles Gegentor bekommen, sind dann aber aufgewacht. Die Mannschaft hat in der Folge ein sehr gutes Pressing gespielt und wir hatten nach dem 3:1 noch drei Großchancen auf einen höheren Sieg. Insgesamt war es ein wichtiger Auswärtssieg."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus