Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag in der Schlussphase - Ebreichsdorf feiert in Stadlau vierten Sieg in Serie [Video]

In der Samstag-Nachmittag-Begegnung der 5. Runde der Regionalliga Ost verlor FC Stadlau zu Hause gegen ASK Ebreichsdorf 0:2 (0:0). Im ersten Durchgang haben die Wiener mehr vom Spiel und halten gegen den Favoriten gut mit. Nach dem Seitenwechsel wird Ebreichsdorf besser, lange Zeit bleibt es aber beim 0:0. In der Schlussphase hatten die Gäste den längeren Atem und fixierten den Auswärtserfolg innerhalb weniger Minuten. Luka Gusic brachte Ebreichsdorf in der 83. Minute nach einem Standard 1:0 in Führung, wenige Angriffe später sorgte Philipp Pommer mit dem 2:0 für den Endstand.

Heimelf in Hälfte 1 besser

Bei sehr sommerlichen Temperaturen starteten die Hausherren vor 250 Zuschauern besser in die Begegnung. Ebreichsdorf ging mit einem veränderten System in das vierte Match der Saison, dieses fruchtete aber nicht und die Gäste liefen die meiste Zeit dem Gegner hinterher. Der Favorit kam in der Anfangsphase nicht richtig in die Zweikämpfe, auch nach vorne gelang nicht viel.

Stadlau hatte mehr vom Spiel und erarbeitete sich auch Halbchancen, die aber nichts einbrachten. Die Leistung der jungen Truppe war allerdings vor allem im ersten Durchgang wieder sehr in Ordnung, man konnte dem einzigen Team ohne Punkteverlust lange Paroli bieten. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer keine Treffer, bei einem torlosen Zwischenstand ging es in die Kabinen.

Ebreichsdorf mit Doppelschlag

Ebreichsdorf stellte wieder das System um und brachte zur Pause zwei frische Spieler, das Auswärtsteam wurde in der Folge besser. Chancen gab es im zweiten Durchgang zunächst nur wenige, die Gäste hatten die Partie aber nun im Griff und waren insgesamt die gefährlichere Mannschaft. Stadlau hielt aber weiter gut dagegen und hielt damit das Match weiter offen.

In der Schlussphase des Spiels gelang Ebreichsdorf durch einen Doppelschlag schließlich noch der Sieg. Die Gäste bekamen in der 83. Minute einen Freistoß von der linken Seite zugesprochen, der Ball wurde hoch in den Strafraum gespielt, Innenverteidiger Luka Gusic war zur Stelle und traf zum 1:0. Wenige Minuten später entschieden die Niederösterreicher das Match. Nach einer schönen Vorlage von Benjamin Redzic kam Philipp Pommer ans Leder, tankte sich gegen drei Gegenspieler im Strafraum durch und schloss überlegt zum 2:0 ins Eck ab (88.).

Tor 0:2 Ebreichsdorf 87. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stadlau hatte in der Nachspielzeit noch eine Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, wieder konnte allerdings ein Elfmeter nicht genutzt werden und so blieb es beim 2:0 für Ebreichsdorf, die Gäste übernahmen damit die Tabellenführung und sind weiter ohne Gegentor.

Stimmen zum Spiel:

Thomas Slawik (Co-Trainer Stadlau): "Wir waren in der ersten Hälfte besser, der Gegner wurde nach der Pause stärker. Leider bekamen wir kurz vor dem Ende aus einem Standard ein Tor, kurz danach stand es 0:2. Ich bin mit der Mannschaft zufrieden, wir konnten gegen das beste Team der Liga das Match bis knapp vor Schluss offenhalten und waren in der ersten Hälfte sogar stärker."

Zeljko Ristic (Trainer Ebreichsdorf): "Die erste Hälfte war nicht gut, wir haben sie verschlafen. Ich nehme das auf meine Kappe, ich habe das System umgestellt und es hat nicht geklappt. Stadlau hat in der ersten Hälfte das Spiel gestaltet wir sind nur hinterhergelaufen. Nach der Umstellung des Systems ist es besser geworden, das Match war von beiden Teams nicht gut, wir haben die Begegnung am Ende aber wohl verdient gewonnen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus