Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag nach Wiederbeginn - Karabakh feiert gegen die Vienna sicheren Sieg [Video]

Zum Abschluss der 5. Runde der Regionalliga Ost setzte sich FC Karabakh daheim gegen den First Vienna FC 1894 4:2 (1:1) durch. Die Heimelf ging nach wenigen Minuten durch Mato Tadic 1:0 in Führung, den Gästen gelang nach einem Abwehrfehler durch Mario Juric der rasche Ausgleich (16.), Beide Teams kamen bis zur Pause zu ihren Möglichkeiten, nach Wiederbeginn entschied Karabakh die Begegnung durch einen Doppelschlag: Daniel Vadrariu per Freistoß (47.) und Ercan Kara (50.) erhöhten auf 3:1. In der Schlussphase traf Ercan Kara noch zum 4:1 (86.), die Vienna sorgte durch Dario Kopic in der Nachspielzeit für Ergebniskosmetik.

Vienna gleicht frühen Rückstand rasch aus

Die 320 Zuschauer hatten es sich auf ihrem Platz noch nicht richtig gemütlich gemacht, als die Hausherren bereits in Führung gingen. Nach einem hohen Pass über die Abwehr wurde der erste Abschlussversuch vom Gästekeeper noch pariert, Mato Tadic stand in Minute 2 goldrichtig und netzte überlegt ins leere Tor zum 1:0 ein. Karabakh hatte danach noch zu zwei guten Möglichkeiten, musste danach aber den Ausgleich hinnehmen.

Nach einem Abwehrfehler der Heimelf kam Mario Juric an den Ball und verwandelte überlegt zum 1:1 in der 16. Minute. Nach dem Ausgleich versuchten die Gäste das Match offen zu gestalten, Karabakh hatte etwas mehr vom Match, es blieb aber spannend. Kurz vor der Pause hatte Mensur Kurtisi alleine vor dem Tormann die große Chance auf die Führung für die Vienna, schloss aber knapp neben das Tor ab. Im Gegenzug zirkelt Ümit Korkmaz das Leder nur knapp am Gehäuse der Gäste vorbei, es blieb zur Pause beim Remis.

Entscheidung kurz nach der Pause

Karabakh erwischte auch im zweiten Spielabschnitt einen Blitzstart und stellte die Weichen früh auf Sieg. Daniel Vadrariu zirkelte einen Freistoß aus zentraler Position in der 47. Minute genau ins Eck und netzte zum 2:1 ein.

Tor 2:1 Karabakh 48. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Die Gäste hatten sich vom Rückstand noch nicht erholt, als es erneut im Kasten klingelte, nach einem schönen Wechselpass auf die rechte Seite flankte Karabakh den Ball in die Mitte, Ercan Kara war zur Stelle und drückte das Leder in der 50. Minute zum 3:1 über die Line. Damit war eine Vorentscheidung im Match gefallen, die Vienna war danach bemüht mehr fürs Spiel zu tun und dem Match noch eine Wende zu geben, die Hausherren hatten die Begegnung aber weitgehend im Griff.

Die Gäste wurden noch zweimal gefährlich, in der Schlussphase erhöhte Karabakh aus einem Konter aber auf 4:1. Ercan Kara zog außerhalb des Strafraumes einfach einmal ab und netzte zum 4:1 für die Hausherren ein (86.). Der Vienna gelang in der Nachspielzeit nur mehr Ergebniskosmetik, der eingewechselte Dario Kopic traf am Tormann vorbei zum 4:2 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Volkan Kahraman (Trainer Karabakh): "Wir haben ganz gut angefangen und hatten nach der Führung noch zwei gute Chancen, mussten aber nach einem Abwehrfehler das 1:1 hinnehmen. In der ersten Hälfte hatten wir noch mehrere gute Möglichkeiten und sorgten kurz nach der Pause mit den zwei Treffern für die Vorentscheidung. Nach dem 3:1 haben wir hinten nichts mehr zugelassen, der Sieg war insgesamt sicher verdient."

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus