Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sasa Kalajdzic mit Doppelpack - Admira Juniors kehren nach Heimsieg über Bruck auf Siegerstraße zurück [Video]

Im Niederösterreicher Derby der 6. Runde der Regionalliga Ost zwischen den FC Admira Wacker Juniors und ASK-BSC Bruck/Leitha setzten sich die Hausherren mit 4:1 (2:1) durch. Manuel Botic brachte die Juniors bereits in der Anfangsphase in Führung (4.), Boris Basara erhöhte mit einem Freistoß aus weiter Entfernung auf 2:0 (39.). Bruck antwortete noch vor der Pause mit dem Anschlusstor von Mirnel Sadovic (45.). Mitte der zweiten Hälfte entschieden die Gastgeber die Partie, Sasa Kalajdzic netzte noch zweimal für die Juniors ein (68., 83.) und fixierte den 4:1 Endstand.

Rasche Führung nach Direktcorner

Die Admira Juniors fanden besser in die Begegnung und gingen vor 100 Zuschauern bereist nach vier Minuten durch eine Standardsituation in Führung. Manuel Botic zirkelte einen Corner von der linken Seite Richtung Tor, dem gegnerischen Schlussmann war die Sicht verstellt und er konnte den Ball nicht mehr unter Kontrolle bringen - das Leder kullerte zum 1:0 für die Heimelf ins Gehäuse.

Die Juniors hatten danach die Begegnung unter Kontrolle, die Gäste versuchten zurückzukommen, wurden zunächst aber nur selten gefährlich. Zehn Minuten vor der Pause wurde Bruck aber stärker und brachte den Gegner in Bedrängnis. In dieser Phase gelang der Admira aber zunächst der zweite Treffer, Boris Basara nahm aus großer Entfernung Maß und trat einen zentralen Freistoß Richtung Tor des Gegners, der Ball sprang vor dem Gästekeeper noch einmal auf und landete in der rechten Ecke zum 2:0 in den Maschen.

Tor 2:0 Admira Jrs 40. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Bruck kam vor der Pause aber noch einmal zurück und schaffte den Anschlusstreffer, nach einer Flanke von der Seite brachten die Hausherren den Ball nicht aus der Gefahrenzone heraus, auch ein Rettungsversuch auf der Line misslang und Mirnel Sadovic drosch das Leder aus kurzer Distanz in der 45. Minute zum 2:1 Pausenstand ins Tor.

Juniors machen nach der Pause alles klar

Im zweiten Durchgang versuchte Burck dem Match noch einmal eine Wende zu geben, der Aufsteiger erwischte aber nicht seinen besten Tag und wurde nur selten gefährlich. Die Hausherren standen hinten gut und ließen nicht viel zu, die Juniors setzten immer wieder Nadelstiche und erhöhten zu einem günstigen Zeitpunkt den Vorsprung.

In der 68. Minute spielten die Gastgeber einen schnellen Konter schön fertig, Sasa Kalajdzic kam zum Schluss ans Leder und netzte überlegt zum 3:1 ein. Damit war die Vorentscheidung gefallen, in der Schlussphase erhöhte die Admira ihr Torkonto. Wieder nach einem Standard kassierte Bruck einen Treffer, nach einem Corner war Sasa Kalajdzic erneut zur Stelle, traf per Kopf und schnürte damit einen Doppelpack. Die Admira Juniors setzten sich schließlich 4:1 durch und fanden so wieder auf die Siegerstraße zurück.

Stimmen zum Spiel:

Martin Hiden (Trainer Admira Juniors): "Wir sind von Beginn weg gut ins Spiel gekommen, und sind schließlich auch verdient 2:0 in Führung gegangen. In den letzten 10 Minuten vor der Pause sind wir geschwommen und erhielten auch den Anschlusstreffer, nach dem Seitenwechsel hat mein Team aber wenig zugelassen und noch zwei Tore nachgelegt. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung, der Sieg war hochverdient."

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck): "Wir haben bei drei Standards drei Treffer bekommen, haben uns die Tore praktisch selbst gemacht. Kurz vor der Pause sind wir zwar noch einmal aus einem Gestocher herangekommen, das Spiel ist insgesamt aber zum Abhaken."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus