Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Amstetten feiert klaren Auswärtssieg - Wiener Sport-Club Trainer Christoph Jank beurlaubt [Video]

In einer einseitigen Regionalliga Ost-Begegnung musste sich der Wiener Sport-Club zu Hause gegen SKU Amstetten 0:4 (0:2) geschlagen geben. Die Gäste fanden gut ins Spiel und setzten sich nach einem Doppelschlag von Jannick Schibany (10.) und Milan Vukovic (12.) mit 2:0 ab. Die Heimelf versuchte dem Match eine Wende zu geben und hatte auch seine Chancen, nach der Pause machte Amstetten aber alles klar. Wieder gelang die Entscheidung durch einen Doppelschlag, erneut netzten Jannick Schibany (54.) und Milan Vukovic (56.) zum 4:0 für die Niederösterreicher ein. Nach der Begegnung wurde bekannt, dass WSC Coach Christoph Jank von seinen Aufgaben freigestellt wurde.

Zwei Tore in der ersten Viertelstunde

Vor über 920 Zuschauern nahm das Match nach kurzem Abtasten rasch Fahrt auf, die Gäste fanden besser in die Begegnung und stellten die Weichen bereits in der Anfangsviertelstunde auf Sieg. Patrick Lachmayr fing einen Ball in der gegnerischen Hälfte ab und spielte hoch ins Loch, Jannick Schibany startete alleine auf den gegnerischen Schlussmann zu und netzte in der 10. Minute überlegt zum 1:0 für die Gäste ein.

WSC-AmstettenSlide

Foto: Josef Parak

Der WSC hatte sich vom Schock des Gegentors noch nicht erholt, als es erneut im Kasten der Heimelf klingelte. Der Ball kam auf die rechte Seite zu Patrick Lachmayr der mit einem Ball in die Schnittstelle Milan Vukovic bediente. Der Stürmer nahm sich das Leder mit der Brust gekonnt mit und schloss unhaltbar ins Eck zum 2:0 für Amstetten ab (12.). Die Gäste hatten im Laufe der ersten Hälfte noch Möglichkeiten auf ein weiteres Tor, der Wiener Sport-Club versuchte auf der anderen Seite wieder ins Spiel zurückzufinden. Die Hausherren wurden im Spiel zweimal wirklich gefährlich, nach einem Standard ging ein Kopfball knapp über das Gehäuse, zudem sorgt ein Weitschuss für Gefahr. Mit einem beruhigenden Vorsprung gingen die Gäste aber in die Pause.

WSC-Amstetten3

Foto: Josef Parak

Entscheidung durch Stürmerduo - Pressemitteilung zur Beurlaubung des WSC-Trainers

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gastgeber mit Schwung aus den Kabinen und wollten das Match noch einmal drehen. Amstetten erwies sich aber als abgebrühte Mannschaft und spielte sehenswerte Kombinationen nach vorne. Die Gäste brauchten auch im zweiten Durchgang nicht lange, ehe die Entscheidung gelang.

WSC-Amstetten1

Foto: Martin König

In der 54. Minute spielte Amstetten den Ball hoch nach vorne, Florian Uhlig setzte in der Folge Jannick Schibany ein. Der Stürmer startete Richtung gegnerisches Tor, spielte noch einen Gegenspieler aus und traf gekonnt ins rechte Eck zum 3:0.

Tor 0:3 Amstetten 54. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Nur kurz darauf war das Match entschieden, wieder gab Florian Uhlig die Vorlage, Milan Vukovic schnürte ebenfalls einen Doppelpack und netzte in der 56. Minute zum 4:0 ein. Der Wiener Sport-Club konnte danach nicht mehr entscheidend zulegen und kassierte im dritten Heimspiel die dritte Niederlage. Nach dem Match gab die Fußballsektion des Wiener Sport-Clubs bekannt, dass Trainer Christoph Jank mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt ist. Weiters wurde bekannt gegeben, dass bis zur Bestellung eines Nachfolgers die Co-Trainer Andreas Führer und Philipp Angermaier den Trainingsbetrieb leiten werden.

Stimme zum Spiel:

Harald Vetter (Sportlicher Leiter Amstetten): "Wir haben gut begonnen und führten nach zwei schönen Kombinationen nach 12 Minuten 2:0, hatten auch Chancen auf den dritten Treffer. Nach der Pause haben wir rasch zwei wunderschöne Tore erzielt, am Ende war es ein ungefährdeter Sieg."

 

Slide-Foto: Martin König

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus