Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Weiter eine Heimmacht - Horn setzt sich in einem offenen Match gegen Mannsdorf durch

Im letzten Freitag-Match der 6. Runde der Regionalliga Ost feierte SV Horn zu Hause gegen FC Marchfeld Mannsdorf einen 3:0 (1:0) Erfolg. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, ehe Miroslav Milosevic kurz vor der Pause zum 1:0 traf (44.). Nach dem Seitenwechsel stand die Begegnung auf Messers Schneide, Miroslav Milosevic traf in der 67. Minute per Elfmeter und sorgte für die Vorentscheidung. Mannsdorf konnte dem Spiel danach keine Wende mehr geben, Horn erhöhte den Vorsprung kurz vor dem Ende durch Dominik Kirschner (87.) und blieb durch das 3:0 an der Spitze dran.

1000 Zuschauer - Heimelf führt knapp vor der Pause

Beide Mannschaften waren vor der Begegnung noch ungeschlagen und würden sich mit einem vollen Erfolg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Das Match startete vor einer tollen Kulisse mit einem Abtasten, nahm schließlich im Laufe der ersten Hälfte an Fahrt auf. Horn kam in der Anfangsphase zu den ersten Möglichkeiten und wurde bei Standards gefährlich, die aber zunächst nichts einbrachten.

Es entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, für die Gäste hatte Casanova nach einer halben Stunde eine sehr gute Möglichkeit auf die Führung, der Stürmer brachte den Kopfball aber nicht im Gehäuse des Gegners unter. Als viele schon mit einem torlosen Pausenstand rechneten ging Horn schließlich doch noch in Führung, nach einer schönen Flanke von der Seite war Spielmacher Miroslav Milosevic zur Stelle und netzte überlegt zum 1:0 ein.

Tore zum richtigen Zeitpunkt

Im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie zunächst offen, Mannsdorf versuchte alles um wieder zurück ins Match zu finden und hatte erneut durch Casanova eine gute Chance, der Ball strich allerdings an der Stange vorbei. Auch Horn wurde immer wieder gefährlich und erhöhte den Vorsprung Mitte des zweiten Durchganges. Den Hausherren wurde in der 67. Minute ein Elfmeter zugesprochen, Miroslav Milosevic zeigte vom Punkt keine Nerven und traf überlegt zum 2:0 für die Hausherren.

Eine Vorentscheidung in dieser Begegnung war damit gefallen, Mannsdorf war weiter bemüht das Spiel noch einmal spanendend zu machen, konnte sich gegen die gute Abwehrreihe der Heimelf aber nicht durchsetzen. In der Schlussphase machte Horn den Sack zu, die Hausherren spielten einen Konter schön zu Ende. In der 87. Minute spielte Dominik Kirschner mit Miroslav Milosevic einen Doppelpass, tauchte alleine vor dem generischen Schlussmann auf und fixierte mit einem platzierten Schuss den 3:0 Endstand. "Es hatten beide Mannschaften Chancen in diesem Spiel, der Sieg ist wohl etwas zu hoch ausgefallen. Insgesamt war es aber ein verdienter Erfolg für uns", meinte Horns Obmann Rudolf Laudon.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus