Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Drei Tore nach der Pause - Austria Amateure gewinnen sicher in Neusiedl

Zum Auftakt der 7. Runde der Regionalliga Ost verlor SC Neusiedl am See zu Hause gegen die FK Austria Wien Amateure 0:3 (0:0). In der ersten Hälfte hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel, konnten daraus aber noch keine Kapital schlagen. Neusiedl erarbeitete sich in dieser Begegnung auch Chancen, die Burgenländer bleiben aber ohne Torerfolg. Nach dem Seitenwechsel wandelten en die Amateure ihre Möglichkeiten auch in Tore um, Jan Gassmann brachte die Gäste in Minute 67 in Führung. In der Schlussphase machten die Jungveilchen alles klar, Marko Pejic (80.) und Manprit Sarkaria (90.) trafen zum Endstand.

Torlose erste Hälfte

Vor 400 Zuschauer hatten die Gäste im ersten Spielabschnitt etwas mehr vom Spiel, die Amateure hatten mehr Ballbesitz und versuchten zudem druckvoll zu spielen. Die Austria wollte nach der Spielpause gut aus den Startlöchern kommen und hatte die Begegnung weitgehend im Griff, ohne aber daraus Kapital zu schlagen.

Neusiedl zeigte eine gute Leistung, kam im ersten Durchgang zu Halbchancen und war immer wieder auch bei Standards gefährlich, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Das Match war insgesamt durchaus ansehnlich, in der ersten Halbzeit fehlten nur die Tore.

Gäste entscheiden Match in der Schlussphase

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste zunächst das Kommando im Match. Die Amateure agierten wieder spielerisch gut und erarbeiteten sich die ersten Chancen, Mitte des zweiten Spielabschnittes gelang der Austria schließlich der Führungstreffer. Jan Gassmann fasst sich in der 67. Minute ein Herz und riskierte einen Torschuss, der Ball passte ins Kreuzeck zum 1:0 für die Gäste.

Neusiedl kam nach dem Gegentor noch einmal auf und versuchte den Rückstand zu egalisieren, kam dabei aber nur zu wenigen wirklich gefährlichen Möglichkeiten. Die Austria hatte das Match dann im Griff, spielte nun stark und baute den Vorsprung in der Schlussphase aus. Zunächst war es Marko Pejic, der in der 80. Minute nach einem schönen Zusammenspiel auf 2:0 und damit der Entscheidung sorgte. Zu Beginn der Nachspielzeit legte das Auswärtsteam nach, Manprit Sarkaria versenkte das Leder zum 3:0 in die Maschen. Fast wäre den Jungveilchen noch ein vierter Treffer gelungen, Alexander Frank überhob den gegnerischen Schlussmann, der Ball konnte von der Heimelf aber gerade noch von der Linie gekratzt werden. Am Ende setzte sich die Austria 3:0 durch.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Zur Halbzeit ist es noch 0:0 gestanden, wir hatten aber mehr Ballbesitz und spielten druckvoll. Neusiedl war vor allem bei Standards gefährlich, dabei wurde es einmal richtig brenzlig. Nach der Pause haben wir drei wundervolle Tore geschossen, es war eine reife Leistung des Teams."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus