Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Edin Salkic mit Doppelpack - Bruck gewinnt gegen Schwechat

Nach einer vor allem in der zweiten Hälfte guten Leistung setzte sich ASK-BSC Bruck/Leitha vor eigenem Publikum in der 7. Runde der Regionalliga Ost gegen SV Schwechat 2:0 (0:0) durch. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer nur wenige Höhepunkte, torlos ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren besser und setzten sich nach zwei Tore nach Standards durch. Edin Salkic war zweimal per Kopf zur Stelle, traf in der 58. Minute zur Führung und entschied das Match mit dem zweiten Tore in der 82. Minute. Schwechat musste die letzte Viertelstunde zu zehnt auskommen, Leotrim Saliji sah in der 75. Minute die rote Karte.

Erste Hälfte mit wenigen Highlights

300 Zuschauer waren nach Burck gepilgert, der Aufsteiger wollte nach der Niederlage in der Vorwoche eine Reaktion zeigen und wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Schwechat gelang auf der anderen Seite in der der Vorwoche der erste volle Erfolg, damit verließ man den letzten Platz. Die Gäste standen auch im ersten Durchgang gegen Bruck hinten gut und ließen nicht viel zu, Schwechat lauerte auf Kontersituationen.

Das Match war in der ersten Hälfte auf keinem tollen Niveau, das Tempo war nicht sehr hoch und beide Teams konnten sich praktisch keine Chancen erarbeiten. Die Defensivreihen standen auf beiden Seiten gut, es gab für die Zuschauer nur wenige Höhenpunkte zu bewundern und die Teams verließen nach 45 torlosen Minuten den Platz.

Zwei Standards zum Erfolg

Die Hausherren stellten das System in der Pause um und kamen verbessert aus der Kabine, Bruck übernahm nun das Kommando und agierte wesentlich zielstrebiger. Schwechat hielt in der Anfangsphase gut dagegen, musste aber Mitte des zweiten Speilabschnittes nach einem Standard den ersten Gegentreffer hinnehmen.

In der 58. Minute wurde dem Aufsteiger ein Corner zugesprochen, der Ball kam hoch hinein in die Gefahrenzone und Edin Salkic war mit dem Kopf zur Stelle – 1:0. Nach dem Führungstor hatte Bruck die Begegnung weitgehend im Griff und erspielte sich weitere Möglichkeiten, Schwechat versuchte zurück ins Match zu finden, war aber in der Schlussphase nur mehr zu zehnt. Leotrim Saliji sah in der 75. Minute wegen einer Tätlichkeit die rote Karte, die Gäste waren in Unterzahl.

Bruck ließ nun hinten nichts mehr anbrennen und war auch nach vorne die gefährliche Mannschaft, schließlich führte ein weiterer Standard zur Entscheidung. Wieder nach einem Eckball gewann Edin Salkic das Luftduell und netzte per Kopf zum 2:0 ein, dem gleichzeitigen Endstand.

Stimme zum Spiel:

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck): "Es waren zwei unterschiedlichen Halbzeiten, in der ersten Hälfte war es kein gutes Spiel, das Tempo war niedrig und es gab keine aufregenden Aktionen. Nach der Pause waren wir sehr gut und haben am Ende verdient gewonnen, nach zwei Standards haben wir das Match entschieden."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus