Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Effizienz setzt sich durch - Amstetten gewinnt gegen Stadlau sicher [Video]

In einem interessanten Regionalliga Ost-Match gewann SKU Amstetten daheim gegen FC Stadlau 3:0 (2:0) und kehrte damit wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Gäste versteckten sich nicht und boten eine ansprechende Leistung, mit einem Doppeleschlag gingen die Hausherren aber Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Jannick Schibany (25.) und Milan Vukovic (32.) sorgten für einen beruhigenden Vorsprung. Nach der Pause versuchte Stadlau alles um noch einmal den Rückstand zu verkürzen, die Hausherren machten aber in der Nachspielzeit alles klar. Milan Vukovic netzte in der 96. Minute für die zu diesem Zeitpunkt dezimierte Heimelf ein und fixierte den 3:0 Endstand.

Doppelschlag der Heimelf

Amstetten musste in diesem Match auch den Cup-Fight aus der Mitte der Woche noch verdauen, die Hausherren zeigten sich vor über 700 Zuschauern aber zunächst gut erholt. Die Gäste versuchten auf der anderen Seite Fußball zu spielen und versteckten sich auch nach vorne nicht, kamen gleich zu Beginn nach einem Stanglpass zur ersten Möglichkeit.

Die Hausherren zeigten sich im ersten Durchgang aber als routinierteres Team und gingen schließlich nach zwei schönen Aktionen in Führung. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen wurde Jannick Schibany vorne freigespielt, der Stürmer schloss ins lange Eck ab und traf in der 25. Minute zum 1:0.

Tor 1:0 Amstetten 25. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Nur wenige Angriffe später erhöhten die Hausherren den Vorsprung, dieses Mal ging es über die rechte Seite und Amstetten brachte eine hohe Flanke in den Strafraum. Milan Vukovic stand in Minute 32 goldrichtig und netzte mittels eines platzierten Kopfballs in die linke Ecke zum 2:0 für die Gastgeber ein. Stadlau kam in der Folge auch noch zu Möglichkeiten um den Rückstand zu verringern, die Heimelf ging aber mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine.

Gäste nicht effizient genug

Im zweiten Durchgang merkte man der Heimmannschaft die Strapazen vom Cup-Match an, Amstetten konnte im zweiten Durchgang nicht mehr zulegen. Stadlau hatte nach der Pause mehr vom Spiel und versuchte alles um wieder ins Match zu finden. Die Gäste trafen in dieser Partie einmal die Stange und waren im zweiten Abschnitt die spielbestimmende Mannschaft, konnten daraus aber kein Kapital schlagen.

In der Nachspielzeit war Amstetten zunächst nur mehr zu zehnt, Torjäger Jannick Schibany sah wegen Zeitspiels in der 94. Minute die gelb/rote Karte. Die Hausherren trafen danach trotzdem ein drittes Mal, nach einem Corner bekamen die Gäste den Ball nicht weg und Milan Vukovic bugsierte das Leder aus kurzer Distanz zum 3:0 Endstand über die Line.

Stimmen zum Spiel:

Harald Vetter (Sportlicher Leiter Amstetten): "Wir haben in der ersten Hälfte keine wirkliche Torchance zugelassen, haben das Match phasenweise dominiert und gingen durch zwei schöne Tore in Führung. Nach dem Seitenwechsel hat man gesehen, dass das Cup-Match Spuren hinterlassen hat, wir konnten in der Nachspielzeit aber noch einmal nachlegen und es war insgesamt ein verdienter Sieg."

Thomas Slawik (Co-Trainer Stadlau): "Wir waren in dieser Begegnung spielbestimmend und hatten die gegnerischen Stürmer lange Zeit im Griff. In der Offensive hat man den Unterschied schließlich gemerkt, der Gegner brauchte nicht viele Chancen um die Treffer zu erzielen. Wir haben eine gute Leistung geboten, konnten aber unsere Möglichkeiten leider nicht verwerten."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus