Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Parndorf endlich zurück auf der Siegerstraße - Knapper Auswärtserfolg bei Karabakh [Video]

Im einzigen Samstagmatch der 9. Runde der Regionalliga Ost musste sich FC Karabakh auf eigener Anlage SC/ESV Parndorf 0:1 (0:0) geschlagen geben. Die Heimelf hatte in der ersten Halbzeit ein Chancenplus und traf bei der größten Möglichkeit mit Pech nur Aluminium, die Gäste wurden durch erste Schüsse gefährlich. Nach dem Seitenwechsel hatte Parndorf den Gegner besser unter Kontrolle und traf nach einem Corner in der 78. Minute durch Felix Wendelin zum entscheidenden 1:0 Erfolg und feierte den zweiten Saisonsieg.

Stangenschuss der Heimelf

Die Hausherren wollten nach der Spielpause in der Vorwoche mit frischen Kräften den nächsten Heimsieg einfahren und hatten vor 300 Zuschauern zunächst die Begegnung unter Kontrolle. Die Hausherren versuchten mit schnellen Kombinationen rasch in die Spitze zu kommen, Parndorf stand aber auf der anderen Seite sehr kompakt und wollte dies unterbinden.

Die Heimelf kam im ersten Durchgang zu mehreren sehr guten Möglichkeiten auf die Führung, alleine Torjäger Ercan Kara brachte den Ball nach schönen Pässen in die Tiefe in 1gegen-Situationen nicht im Tor unter. Die Gäste kamen im ersten Durchgang auch gefährlich vor das Tor des Gegners, prüften den heimischen Goalie mit platzierten Schüssen, der Tormann konnte diese aber parieren. Ercan Kara kam im ersten Durchgang noch zu einer Großchance auf die Führung, er brachte das Leder auch am gegnerischen Schlussmann vorbei, es sprang aber von der Innenstange ins Feld zurück. Einmal reklamierte Karabakh in einer strittigen Situation einen Elfmeter, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm, so ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Treffer nach Standard

Im zweiten Durchgang hatte die Heimelf noch eine wirklich gute Möglichkeit auf den ersten Treffer, die Gäste zeigten aber eine starke kämpferische Leistung und hielten gut dagegen. Das Match blieb so lange Zeit offen, in der Schlussviertelstunde ging Parndorf schließlich in Führung. Zunächst wehrte der heimische Keeper noch einen Abschluss von Emir Dilic ab, dieser flankte beim darauffolgenden Eckball das Spielgerät in den Strafraum und Felix Wendelin netzte in der 78 Minute per Kopf zum 1:0 ein.

Tor 0:1 Parndorf 79. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Karabakh warf danach noch einmal alles nach vorne, erzielte aber an diesem Nachmittag keinen Treffer, Parndorf kam kurz vor Schluss noch zu einer Chance auf das 2:0, der Ball landete aber knapp neben der Stange. Parndorf setzte sich schließlich 1:0 durch und beendete die lange Serie ohne vollen Erfolg.

Stimmen zum Spiel:

Volkan Kahraman (Trainer Karabakh): "Wir wurden heute für unsere mangelnde Chancenverwertung bestraft. Wir hatten das Spiel in der Hand und kamen zu sehr guten Chancen, haben diese aber nicht genützt. Wir wollten scheinbar, das der Gegner das Spiel gewinnt, haben die Möglichkeiten nicht verwertet."

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Wr haben in der ersten Hälfte nur wenig zugelassen, die Chancen waren für Karabakh aber Hochkaräter. Nach der Pause hat sich die Mannschaft für die tolle kämpferische Leistung belohnt, wir konnten endlich wieder aus einem Standard ein Tor erzielen. Es war ein sehr wichtiger Sieg für uns, es ist allen ein Stein vom Herzen gefallen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus