Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Mannsdorf scheitert mehrfach am Aluminium - Austria Amateure feiern glücklichen Auswärtssieg [Video]

In einem chancenreichen Regionalliga Ost-Match musste sich FC Marchfeld Mannsdorf unglücklich den FK Austria Wien Amateuren 1:2 (1:1) geschlagen geben. Die Hausherren hatte teilweise deutlich mehr vom Spiel und gingen schließlich durch Andreas Strapajevic in Minute 19 in Führung, den Gästen gelang aber weniger später durch Alexander Frank der Ausgleich. Nach der Pause verzeichneten die Gastgeber zwei Lattenpendler und kamen zu einigen Chancen, auf der anderen Site netzte Samu Alanko in der 74. Minute zum 2:1 für die Austria ein, die damit ihre Siegesserie weiter ausbauen konnte.

Gäste gleichen rasch aus

Vor 250 Zuschauern entwickelte sich von Beginn weg ein spannendes und interessantes Match, die Heimelf bekam rasch die Kontrolle über die Partie und war im ersten Durchgang das stärkere Team. Mitte der ersten Hälfte ging Mannsdorf auch in Führung, nach einem schnellen Outeinwurf zog Andreas Strapajevic Richtung Tor der Gäste und vollendete in der 19. Minute sicher zum 1:0.

Die Austria Amateure wussten allerdings eine rasche Antwort und glichen nur wenige Angriffe später aus. Nach einem schnell abgespielten Freistoß brachten die Gäste den Ball von links mit einer schönen Hereingabe in den Strafraum, Alexander Frank reagieret in Minute 23 am schnellsten und traf mit dem linken Fuß zum 1:1. Bis zur Pause konnten keines der beiden Teams noch nachlegen, es blieb vorerst beim 1:1.

Heimelf im Pech - Gäste mit Tor in der Schlussphase

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren auf und erarbeiteten sich immer wieder sehr gute Möglichkeiten. Kurz nach Wiederbeginn fabrizierte Mannsdorf nach einem Kopfball einen Lattenpendler, danach wurde der Heimelf ein indirekter Freistoß im Strafraum zugesprochen, den der Gästekeeper letztendlich parieren konnte.

Die Gastgeber drückten nun aufs Tempo und waren das bessere Team, kamen immer wieder zu Chancen, hatten dabei aber Pech im Abschluss. Die Gäste konnten auf der anderen Seite nicht ruhig hinausspielen und schlugen den Ball immer wieder hoch weg, so blieben die Amateure in Bedrängnis und Mannsdorf spielte auf den zweiten Treffer.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde gelang den Jungveilchen allerdings gegen den Spielverlauf der zweite Treffer, nach einem Weitschuss konnte der heimische Keeper den Ball gerade noch an die Stange lenken, Samu Alanko reagierte am schnellsten, verstolperte den Ball fast noch, brachte das Leder aber zum 2:1 im Tor unter (74.).

Tor 1:2 Austria Wien A. 74. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Es folgten wütende Angriffe der Hausherren, in den Schlussminuten belagerte Mannsdorf den gegnerischen Strafraum und kam noch zu guten Chancen. Der Gästekeeper konnte einmal gerade noch abwehren und der Ball sprang nach einem Lattenpendler ins Spielfeld zurück, kurz danach retteten die Gäste auf der Linie. Die Amateure brachten den knappen Vorsprung schließlich über die Zeit und kletterten hoch an die zweite Stelle.

Stimmen zum Spiel:

Herbert Gager (Trainer Mannsdorf): "Dieses Spiel war eigentlich nicht zu verlieren, wir hatten viele Chancen, trafen mehrmals die Latte und hatten auch sonst gute Möglichkeiten. Wir haben zwei vermeidbare Tore bekommen, es gibt so Tage, an denen der Ball einfach nicht rein will."

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Mannsdorf hat eine starke Truppe und war zum Teil drückend überlegen, wir haben es nicht geschafft ruhig herauszuspielen. Am Ende haben wir die Chancen verwertet und daher ist der Sieg nicht ganz unverdient, es war aber aufgrund der Chancen des Gegners sicher ein glücklicher Erfolg."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus