Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Miroslav Beljan mit Doppelpack - Wiener Sport-Club dreht Match gegen Parndorf [Video]

Im zweiten Mittwoch-Match der 14. Runde der Regionalliga Ost setzte sich der Wiener Sport-Club daheim gegen SC/ESV Parndorf 2:1 (0:1) durch. In der ersten Hälfte waren die Hausherren das gefährlichere Team, die Gäste kamen durch Standards zu Cancan. Knapp vor der Pause gelang Parndorf so auch die Führung, Pavel Malcharek war nach einem Freistoß und einem Gestocher aus kurzer Distanz zum 1:0 erfolgreich (45.). Der WSC wurde nach der Pause aktiver und glich durch Miroslav Beljan in der 63. Minute aus. In Minute 84. wurde den Hausherren einen Elfmeter zugesprochen, Miroslav Beljan zeige vom Punkt keine Nerven und traf zum 2:1. Die Schlussoffensive der Gäste brachte nichts ein, der Wiener Sport-Club feierte den ersten Heimerfolg der Saison.

Gästetor knapp vor Pausenpfiff

Knapp 850 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein Match, das von hohen Bällen in die Offensive geprägt war. Die Heimelf musste verletzungsbedingt in der Offensive umstellen und versuchte von Beginn weg mit den schnellen Spielern für Gefahr zu sorgen, der WSC ging auf die zweiten Bälle und kam über die Flügel.

Parndorf wurde vor allem bei Standards gefährlich, das Heimteam hatte im ersten Durchgang ein Chancenplus, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Als viele schon mit einem torlosen Pausenstand rechneten schlugen die Gäste doch noch zu. Nach einem Freistoß von rechts kam Parndorf völlig frei zum Kopfball, der heimische Keeper konnte noch einmal kurz abwehren. Pavel Malcharek reagierte am schnellsten und bugsierte das Leder in der 45. Minute via Latte über die Line.

WSC-Parndorf3

Siegestor per Elfmeter

WSC-Parndorf1

In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Hausherren aktiver und spielten nun besser. Der Wiener Sport-Club wurde über die Flügel immer wieder gefährlich und schaffte Mitte des Abschnittes den Ausgleich. Nach einem schnell abgespielten Freistoß in der eigenen Hälfte wurde der Ball auf die rechte Seite gepasst, Martin Pajaczkowski leitete zu Miroslav Beljan weiter, der den gegnerischen Schlussmann mit einem Schuss ins kurze Eck überraschte und in der 63. Minute zum Ausgleich traf.

Tor 1:1 Wiener Sport-Club 63. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Die Heimelf wollte danach mehr und spielte nun auf den Sieg, Parndorf wurde auf der anderen Seite bei Standards wieder gefährlich, die der heimische Keeper aber entschärfte. Der WSC startete in der Schlussphase einen schnellen Angriff nach vorne, Bernhard Luxbacher startete alleine auf den Tormann zu, der den Offensivmann nur mehr mit einem Foul im Strafraum stoppen konnte. Den dafür fälligen Elfmeter verwertete Miroslav Beljan in der 84. Minute sicher zum 2:1. Parndorf warf danach alles nach vorne und wurde noch bei mehreren Freistößen gefährlich, bei der besten Chance ging ein Kopfball nur knapp über das Gehäuse. Am Ende setzte sich der Wiener Sport-Club 2:1 durch und feierte den ersten Heimsieg der laufenden Meisterschaft.

WSC-Parndorf2

Stimme zum Spiel:

Philipp Angermaier (Co-Trainer Wiener Sport-Club): "Wir mussten verletzungsbedingt in der Offensive vor dem Spiel umstellen und begannen mit einem jungen Spieler auf der Seite, zu Beginn nahm das Spiel wenig Fahrt auf und Parndorf agierte vor allem mit hohen Bällen. Wir hatten ein Chancenplus, die Gäste gingen aber nach einem schweren Stellungsfehler von uns in Führung. Der Trainer hat in der Pause gewisse Punkte angesprochen, wir waren in der zweiten Hälfte aktiver und glichen verdient aus. Danach haben wir auf Sieg gespielt, Parndorf wollte den Punkt halten. Nach dem Elfer wurde Parndorf mit weiten Bällen und Freistößen gefährlich, am Ende hat sich das Team für eine starke Teamleistung belohnt. Es war charakterlich besonders stark, so noch einmal zurückzukommen."

Fotos & Slide: Martin König

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus