Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Last-Minute Treffer - Traiskirchen setzt sich gegen Neusiedl durch

Im dritten Nachtragsspiel der 15. Runde der Regionalliga Ost feierte FCM ProfiBox Traiskirchen zu Hause gegen SC Neusiedl am See 1919 einen 2:1 (1:0) Erfolg. Die Hausherren fanden rasch ins Match und gingen durch einen Abstauber von Patrick Haas in Minute 16 in Führung. Neusiedl wurde bei Standards gefährlich und glich so auch nach dem Seitenwechsel aus, Markus Szegner sorgte für das 1:1 (67.). In der Nachspielzeit gelang Traiskirchen schließlich aber noch das Goldtor, Benjamin Koglbauer netzte in der 92. Minute zum 2:1 Endstand für die Heimelf ein. Traiskirchen macht damit einen kleinen Spring nach oben in der Tabelle und ist nun Achter der RLO.

Heimelf führt nach Chancenplus verdient

Die Hausherren starteten vor über 100 Zuschauern besser aus den Startlöchern und fanden nach wenigen Minuten die erste gute Möglichkeit auf die Führung vor, Benjamin Koglbauer schoss allerdings bei einer 1gegen1 Situation den Schlussmann an. Noch in der Anfangsphase gelang Traiskirchen aber dann doch die Führung, Marvin Trost spielte einen guten Pass in die Tiefe, der Schuss von Benjamin Koglbauer konnte vom Gästekeeper noch pariert werden, beim Abpraller war Patrick Haas zur Stelle und netzte in Minute 16 zum 1:0 ein.

Die Heimelf fand danach eine Möglichkeit durch Michael Endlicher vor, sein Abschluss ging allerdings über das Tor, nach 25 Minuten riss bei Traiskirchen ein wenig der spielerische Faden und es entwickelte sich ein offenes Match. Neusiedl kam nun besser in die Partie und gestaltete das Geschehen offen, erarbeitete sich bis zur Pause aber noch keine wirklich 100%ige Möglichkeit. Bei einer knappen Führung gingen die Gastgeber in die Kabine.

Entscheidung per Kopf

Nach dem Seitenwechsel war Traiskirchen zunächst wieder das gefährlichere Team und Benjamin Koglbauer fand die nächste Chance vor, Mitte des Abschnittes glich Neusiedl aber aus. Nach einem Eckball und eine Ping-Pong-Situation drückte Markus Szegner das Leder in der 67. Minute zum 1:1 über die Line. Die Partie war danach offen, Ali Alaca fand eine Chance für die Gastgeber vor, auf der Gegenseite wurde Neusiedl bei Standards gefährlich.

Bis kurz vor dem Ende blieb es beim Remis, ehe Traiskirchen in der Nachspielzeit der entscheidende Treffer gelang. Eine Flanke wurde noch zur Mitte abgelenkt, Benjamin Koglbauer hatte in der 92. Minute sein Visier gut eingestellt und bugsierte das Leder per Kopf zum 2:1 über die Line. Neusiedl hatte danach zu wenig Zeit um noch eine Antwort zu finden, Traiskirchen setzte sich am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient durch.

Stimme zum Spiel:

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Wir sind gut ins Spiel gestartet, nach der Führung haben wir ab der 25. Minute etwas den Faden verloren. Aus dem Nichts kassierten wir in der zweiten Hälfte den Ausgleich, wir haben aus dem Spiel heraus sicher vier sehr gute Chancen kreiert und konnten in der Nachspielzeit nachlegen. Neusiedl war bei Standards gefährlich, aus dem Spiel heraus konnten sie keine Chancen herausarbeiten. Wegen des Zeitpunktes des zweiten Tores war der Sieg glücklich, aufgrund des Chancenplus war er verdient."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus