Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kurioser Treffer zur Führung - St. Pölten Juniors und Vienna trennen sich mit Remis [Video]

In der 16 Runde der Regionalliga Ost trennten sich die SKN St. Pölten Juniors daheim vom First Vienna FC 1894 mit einem 1:1 (1:1). Die Gäste bestimmten die Anfangsphase und gingen durch einen umstrittenen Treffer von Kevin Krisch in Führung (30.). St. Pölten fand aber kurz darauf ins Spiel zurück, nach einem Eckball lenkte Viennas Stefan Baldia das Leder unglücklich ins eigene Tor zum 1:1 ab (36.). Nach dem Seitenwechsel kamen beide Teams zu Chancen auf den Lucky-Punch, am Ende bleib es bei der Punkteteilung.

Pfiff des Schiedsrichters vor Führungstor

Vor 100 Zuschauern zeigten sich die Gäste in der ersten halben Stunde sehr gut auf den Gegner eingestellt, die Vienna fand gut ins Match und kam auch rasch zu den ersten Chancen. Floris Van Zaanen traf nach schnellem Umschaltspiel mit Pech nur die Stange, zudem lief Felix Steiner einmal alleine auf den gegnerischen Schlussmann zu, brachte das Leder aber nicht im Tor unter.

Den St. Pölten Juniors sah man das Nachtragspiel vom Dienstag noch an, die Hausherren waren nicht so spritzig wie gewohnt und wurden nach vorne lange nicht gefährlich, Die Vienna war in der ersten Hälfte besser und ging schließlich durch einen kuriosen Treffer in Führung. Mensur Kurtisi trat zu einem Freistoß von der rechten Seite an, genau bei seinem Abspiel ertönte ein Pfiff des Schiedsrichters. Die Flanke ging hoch in den Strafraum, die heimischen Akteure blieben stehen und Kevin Krisch versenkte das Leder per Direktabnahme im Gehäuse (30.). Trotz heftiger Proteste der Heimelf ließ der Schiedsrichter den Treffer gelten.

Tor 0:1 Vienna 30. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Die Gäste konnten allerdings den Vorsprung nicht lange halten, wenige Minuten später wurde den Juniors ein Eckball zugesprochen, der Ball wurde hoch in den Strafraum geflankt. Christian Hackl war in der 36. Minute mit dem Kopf zur Stelle, Viennas Stefan Baldia lenkte das Leder noch unglücklich ins eigene Tor zum 1:1 ab.

Keine Tore in Hälfte 2

Nach dem Seitenwechsel wurden die Juniors zunächst besser und kamen zu guten Möglichkeiten, trafen einmal die Stange, Burak Yilmaz hatte nach einer schönen Einzelaktion beim Abschluss Pech. Die Vienna fand aber ab Mitte des Durchganges wieder ins Spiel zurück und wurde gefährlicher, kam dabei noch zu sehr guten Möglichkeiten. Floris Van Zaanen fand eine Chance vor, Mensur Kurtisi konnte einen Flankenball nicht verwerten und hatte kurz vor Schluss nach einer schönen Kombination noch die Möglichkeit auf den zweiten Treffer, der heimische Goalie parierte aber den Abschluss und es blieb beim 1:1.

Stimmen zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Die Vienna war 35 Minuten spielbestimmend, dann sind wir durch einen irregulären Treffer in Rückstand geraten, konnten aber kurz danach ausgleichen. Nach der Pause war das Spiel nicht auf höchstem Niveau, wir waren aufgrund des Nachtragspieles nicht so giftig wie sonst. Das Remis ist am Ende gerecht."

Hans Kleer (Trainer Vienna): "Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet, kamen zu guten Chancen und sind durch einen kuriosen Treffer in Führung gegangen, konnten dies leider aber nicht ausnützen. Der Gegner war zehn Minuten nach der Pause stärker, in den letzten 30 Minuten waren wir wieder besser und kamen noch zu guten Chancen. Wir entwickeln uns langsam zum Unentschieden-König, wollen in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause auch wieder voll punkten und uns vor dem Tor durchschlagskräftiger präsentieren."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus