Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Sehenswerte Partie ohne Sieger - Vienna und Bruck teilen sich die Punkte [Video]

Zum Auftakt der 17. Runde der Regionalliga Ost trennte sich der First Vienna FC 1894 daheim von ASK-BSC Bruck/L. mit einem 2:2 (2:1). Mario Juric brachte die stark agierende Heimelf nach 13 Minuten in Führung, David Bielcik glich nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum 1:1 aus (25.). Noch vor der Pause ging die Heimelf aber erneut in Führung, Felix Steiner traf ins leere Tor zum 2:1 (43.). Bruck gelang kurz nach Seitenwechsel durch Mirnel Sadovic der erneute Ausgleich (47.), beide Teams kamen im zweiten Durchgang zu tollen Chancen auf den dritten Treffer, den Hausherren wurde kurz vor Schluss ein Tor aberkannt und es blieb beim 2:2.

Heimelf geht zweimal in Führung

Vor 530 Zuschauern starteten die Hausherren aggressiv und mit viel Druck nach vorne ins Match, fanden so auch die ersten Chancen auf die Führung vor, Mario Schöny rettete für die Gäste nach Abschluss im 16er gerade noch zur Ecke. Bruck kam noch in der ersten Viertelstunde nach einem schnellen Konter zur großen Chance auf die Führung, allein vor dem Tor brachten die Gäste den Ball aber nicht im Gehäuse unter.

Die Vienna ging schließlich nach einer schönen Aktion in Führung, Floris Van Zaanen wurde auf der linken Seite freigespielt, setzte sich gegen seinen Gegner durch und passte präzise in den Rückraum, Mario Juric war zur Stelle und traf ins lange Eck zum 1:0 (13.). Das Match blieb danach spannend, die Gäste versuchten über die Seite gefährlich zu werden und glichen Mitte der ersten Halbzeit nach einem Eckball aus. Nach einer hohen Hereingabe und Verwirrung im Strafraum wehrte der heimische Goalie den ersten Abschluss ab, Mirnel Sadovic brachte den Ball noch einmal vors Tor und David Bielcik netzte aus kurzer Distanz zum 1:1 ein (25.).

Die Hausherren fanden nach dem Ausgleich aber wieder rasch ins Spiel zurück und spielten weiter nach vorne, kurz vor der Pause stellte die Vienna den alten Abstand wieder her. Floris Van Zaanen tanzte zwei Gegenspieler an der Strafraumgrenze aus und zog ab, der Ball prallte von der Stange zurück und Felix Steiner schloss ohne Probleme ins leere Tor zum 2:1 Pausenstand ab (43.).

Tor 2:1 Vienna 44. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Ausgleich kurz nach Wiederbeginn - Tor der Vienna aberkannt

Bruck kam verbessert aus der Kabine und glich den Rückstand rasch aus. Nach einer Flanke in den Strafraum kam Mirnel Sadovic in Minute 47 völlig freistehend zum Ball und netzte überlegt zum 2:2 ein. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, beide Teams suchten die Entscheidung und das Match war absolut sehenswert. Bruck hatte eine Großchance auf die Führung, der Goalie der Heimelf rettete aber mit einer tollen Parade und hielt die Vienna im Spiel.

Bis zum Schluss sahen die Zuschauer Chancen auf beiden Seiten, knapp vor dem Ende traf die Vienna noch einmal in die Maschen, der Schiedsrichter sah in dieser Situation aber ein Handvergehen und zählte den Treffer nicht. Nach einem spannenden Match trennten sich die Tams schließlich mit einem 2:2, die Vienna spielte zum vierten Mal in Serie Remis.

Stimmen zum Spiel:

Hans Kleer (Trainer Vienna): "In der ersten Hälfte waren wir sehr dominant und sind auch nach dem Ausgleich zu guten Chancen gekommen, trafen noch vor der Pause verdient zur Führung. Leider kassierten wir mit dem ersten Angriff nach Seitenwechsel den Ausgleich, das Spiel war danach ausgeglichen und beide Teams hatten Chancen auf den Sieg. Am Ende haben wir meiner Meinung nach einen regulären Treffer erzielt, der Spieler hat den Ball nicht mit der Hand, sondern mit der Brust mitgenommen. Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden, wir haben einige Chancen herausgespielt, waren aber nicht effektiv genug."

Norton Radaj (Sportlicher Leiter Bruck/L.): "Es waren zwei unterschiedliche Hälften, in der ersten waren wir nicht so gut, da war die Vienna besser. Nach er Pause waren wir die bessere Mannschaft und glichen rasch aus, hatten Chancen auf das dritte Tor. Am Ende war es ein gerechtes Remis und ein gutes Spiel für die Zuschauer."

 

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus