Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Eigentor kurz vor Schluss - Traiskirchen setzt sich knapp gegen die St. Pölten Juniors durch [Video]

In einer spannenden Regionalliga Ost-Begegnung sammelte FCM ProfiBox Traiskirchen daheim gegen die SKN St. Pölten Juniors durch das 3:2 (1:1) drei Punkte ein. Maximilian Entrup nützte einen Abwehrfehler der Heimelf und netzt in Minute 26 zum 1:0 für die Gäste ein, kurz vor der Pause gelang Patrick Haas per Elftmeter der Ausgleich (40.). In Hälfte 2 stellte erneut Maximilian Entrup in der 56. Minute den alten Abstand wieder her, ehe Ali Alaca nach einem Standard zum 2:2 Ausgleich einnetzte (65.). Bereits in der Nachspielzeit traf St. Pöltens Christian Hackl unglücklich ins eigene Tor (92.), Traiskirchen gewann am Ende knapp 3:2.

 

 

Heimelf gleicht verdient vor der Pause aus

Traiskirchen bestimmte die erste halbe Stunde des Matches, die Heimelf war in der Anfangsphase die klar bessere Mannschaft und drängte auf den Führungstreffer, kam dabei auch zu guten Chancen, die aber nicht zur Führung genutzt wurden. Bei den Juniors kamen drei Spieler aus dem Profikader zum Einsatz, das Auswärtsteam hatte aber zunächst mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen. Mitte der ersten Hälfte gingen die Gäste gegen den Spielverlauf in Führung, nach einem weiten Abschlag missglückte eine Kopfballrückgabe der Hausherren, Maximilian Entrup kam alleine vor dem Tor zum Ball und netzte ohne Probleme zum 0:1 ein.

Die Hausherren mussten nach dem unglücklichen Gegentor reagieren, suchten wieder den Weg in die Offensive und glichen noch vor der Pause. aus. In der 40.  Minute wurde Traiskirchen nach einem Foul an Philip Sulzbacher ein Elfmeter zugesprochen, Patrick Haas zeigte vom Punkte keine Nerven und besorgte den 1:1 Halbzeitstand.

Eigentor zum Sieg - Gäste hadern mit Schiedsrichterentscheidungen

Im zweiten Spielabschnitt fand St. Pölten besser in die Begegnung und war in der Anfangsphase die stärkere Mannschaft. Die Juniors nutzten in dieser Phase auch eine Möglichkeit zur erneuten Führung. Nach einem Angriff über links und einer schönen Flanke von Damir Mehmedovic war wieder Maximilian Entrup zur Stelle und traf in der 56. Minute aus kurzer Distanz zum 1:2.

Die Heimelf erholte sich aber bald vom Schock des zweiten Rückstandes und glich noch Mitte der zweiten Halbzeit aus, nach einem Corner von der linken Seite und einer Kopfballverlängerung von Mario Töpel traf Ali Alaca direkt zum 2:2 (65.). Die Gäste beschwerten sich allerdings über die Szene davor, man hatte eine rotwürdiges Foul an einen eigenen Spieler gesehen, der Schiedsrichter ließ das Match aber weiterlaufen.

Traiskirchen versuchte nun alles um den Dreier noch mitzunehmen und fand auch gute Chancen vor, auf der anderen Seite waren die Gäste bei einer Entscheidung des Unparteiischen wieder absolut nicht einverstanden. In der 85. Minute tankte sich der einwechselte Florian Schuh durch und wurde zu Fall gebracht, der Schiedsrichter entschied auf Freistoß knapp außerhalb des Strafraumes, das Auswärtsteam hatte das Vergehen aber klar im Strafraum gesehen. Der Standard brachte nichts ein, auf der anderen Seite gelang Traiskirchen in der Nachspielzeit der entscheidende Treffer. Nach einer Flanke von rechts köpfelte Christian Hackl in Bedrängnis den Ball unglücklich ins eigene Tor und die Begegnung endete 3:2 für die Heimelf.

Tor 3:2 Traiskirchen 93. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stimmen zum Spiel:

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Wir haben 30-35 Minuten sehr gut gespielt, hätten schon 2:0 führen können, bekamen aber aus dem Nichts das 0:1. Wir glichen dann mehr als verdient aus, nach der Pause waren wir eine Viertsunde nicht gut und die Juniors gingen in Führung. Wir sind dann wieder zurückgekommen, haben sicher fünf, sechs Chancen herausgespielt und haben den Gegner auch beim Eigentor unter Druck gesetzt. Es war durch das späte Tor ein wenig glücklich, aber meine Mannschaft hat absolut verdient gewonnen."

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Traiskirchen war 30 Minuten klar besser, nach der Pause sind wir besser ins Spiel gekommen und gingen in Führung. Vor dem Ausgleich gab es ein klares Foul von hinten, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. In der 85. Minute hat er einen klaren Elfmeter nach außerhalb des Strafraumes verlegt, diese Entscheidungen sind ein Wahnsinn und es fällt schon auf, dass die Amateur-Team immer wieder so benachteiligt werden."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus