Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Geburtstagskind Alexander Frank trifft im Doppelpack - Austria Amateure schlagen Stadlau

Im ersten der beiden Samstagsspiele der 23. Runde der Regionalliga Ost musste sich FC Stadlau daheim den FK Austria Amateuren 1:2 (1:1) geschlagen geben. Lange blieb es in der ersten Hälfte beim torlosen Zwischenstand, ehe Aleksandar Stojiljkovic die Heimelf ind er 39. Minute in Führung brachte. Die Jungveilchen schlugen aber noch vor der Pause zurück, Toni Vastic netzte zum 1:1 ein (45.). Kurz nach dem Seitenwechsel drehten die Amateure das Match komplett, Alexander Frank schloss eine schöne Kombination zum 1:2 ab (51.). Stadlau versuchte bis zum Ende alles um noch zumindest den Ausgleich zu schaffen, in der Nachspielzeit besorgte Alexander Frank mit seinem zweiten Treffer den 1:3 Endstand (93.).

Gäste gleichen vor der Pause aus

Vor 400 Zuschauern entwickelte sich von Beginn weg eine gute Partie, die Gäste versuchten wieder mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, die Jungveilchen spielten durchaus ansehnlich, allerdings wurden die Amateure dabei noch sehr selten gefährlich. Stadlau hatte nach dem Sieg gegen Ebreichsdorf Selbstvertrauen getankt und stand in der ersten Halbzeit lange Zeit hinten gut.

Die Hausherren wurden auch nach vorne gefährlich und verzeichneten einen Stangentreffer, es dauerte aber bis in die Schlussphase der ersten Halbzeit, ehe das Führungstor gelang. Ivan Mijailovic flankte präzise in die Gefahrenzone, Aleksandar Stojiljkovic übernahm den Ball direkt und netzte in der 39. Minute zum 1:0 für Stadlau ein. Danach wurden aber die Gäste stärker und glichen zu einem günstigen Zeitpunkt aus. In der 45 Minute flankten die Amateure hoch in den Strafraum, Toni Vastic setze sich im Luftduell durch und köpfelte sehenswert zum 1:1 Pausenstand ein.

Entscheidung in der Nachspielzeit

Die Austria nahm den Schwung in den zweiten Durchgang mit und drehte die Partie kurz nach Wiederbeginn. Toni Vastic wurde auf der rechten Seite eingesetzt und überspielte einen Gegenspieler, sein Stanglpass wurde von Alexander Frank aus kurzer Distanz über die Linie bugsiert (51.).

Nach dem Rückstand nahmen die Offensivbemühungen bei Stadlau wieder Fahrt auf, die Heimelf drängte in der Folge auf den Ausgleich und wurde mehrmals gefährlich. Bereits in der Schlussphase hatten die Hausherren die beste Chance auf den Ausgleich, nach einem Standard war der Gästekeeper schon geschlagen, Muhammed Okunakol rettete aber gerade noch auf der Linie. Stadlau machte nun komplett auf, die Austria fand dadurch Räume für Konter vor und nützte diesen. Bereits in der Nachspielzeit erkämpfte sich Alexander Frank auf der Seite den Ball und startete alleine auf den gegnerischen Tormann zu, überspielte ihn und noch einen Verteidiger und netzte ohne Probleme zum entscheidenden 1:3 ein (93.).

Stimmen zum Spiel:

Thomas Slawik (Co-Trainer Stadlau): "In der ersten Halbzeit hatten wir den Gegner so gut wie im Griff, fanden erste Chancen vor und trafen einmal die Stange. Kurz vor der Pause gelang uns die Führung, leider erhielten wir mit dem Pausenpfiff den Ausgleich. Diesen haben in wird in die zweite Hälfte mitgenommen und gerieten in Rückstand, danach haben wir 40 Minuten gedrückt. Ein Remis wäre auch gerecht gewesen, jetzt heißt es Mund abwischen und wir bereiten uns auf den nächsten Gegner vor."

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Es war die erwartet schwere Partie, Stadlau hat eine gute Mannschaft und ist auch kämpferisch stark. Wir hatten zunächst spielerisch mehr von der Partie ohne ins letzte Drittel zu kommen. Nach dem Rückstand konnten wir ausgleichen, kurz nach der Pause gingen wir in Führung. Stadlau hat dann gedrängt, durch Alexander Frank gelang uns dann in der Nachspielzeit die Entscheidung, dies freut mich umso mehr, als er heute Geburtstag hat. Insgesamt war es ein verdienter, wenn auch hart erkämpfter Sieg."

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen