Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag gegen Traiskirchen - Parndorf bleibt im Frühjahr ungeschlagen

In der 24. Runde der Regionalliga Ost setzte sich SC/ESV Parndorf daheim gegen FCM ProfiBox Traiskirchen 2:0 (0:0) durch. In der ersten Hälfte versuchten die Hausherren rasch das Mittelfeld zu überbrücken, auf der anderen Seite kontrollierten die Gäste das Match und hatten mehr Spielanteile. Nach einer torlosen ersten Hälfte gelang Parndorf mit einem Doppelschlag die Vorentscheidung, Thomas Jusits traf in der 61. Minute per Elfmeter zur Führung, wenige Angriffe später erhöhte Mario Wendelin auf 2:0 (63.). Traiskirchen versuchte danach noch einmal alles um dem Spiel eine Wende zu geben, kam aber nicht mehr heran und die Heimelf brachte den Vorsprung über die Zeit.

Torlose erste Halbzeit

Vor 400 Zuschauern entwickelte sich von Beginn weg eine kampfbetonte Partie, Parndorf agierte dabei mit vielen hohen Bällen nach vorne und daraus entstanden immer wieder Duelle um den freien Ball. Traiskirchen versuchte das Match zu kontrollieren und hatte im ersten Durchgang mehr Spielanteile, die Begegnung spielte sich aber immer wieder im Mittelfeld ab und Chancen waren zunächst Mangelware.

Traiskirchen kam zu ihrer besten Möglichkeit nach einem schönen Angriff über die rechte Seite, Patrick Haas kam danach zum Abschluss, brachte das Leder aber nicht im Tor unter. Kurz vor der Pause wurden auch die Hausherren mit einem Kopfball gefährlich, der Ball landete aber knapp neben der Stange und es blieb bis zur Pause beim 0:0.

Umstrittener Elfmetersituation - Parndorf legt sofort nach

Im zweiten Durchgang änderte sich zu Beginn nur wenig am Charakter des Matches, nach einer Viertelstunde wurde es aber turbulent. Parndorf hatte zunächst mit einem Lattentreffer Pech, Gerhard Karner setzte aber in der gleichen Situation nach und der Schiedsrichter entschied nach einem Zweikampf auf Elfmeter. Die Gäste reklamierten eine Abseitssituation, der Strafstoß wurde aber gegeben und Thomas Jusits netzte vom Punkt zum 1:0 ein (61.). Die Gäste hatten sich vom Schock noch nicht erholt, als es erneut im Kasten klingelte. Der Gästekeeper konnte einen Freistoß nicht bändigen und der Ball blieb an der Linie liegen, Mario Wendelin reagierte in der 63. Minute am schnellsten und bugsierte das Leder zum 2:0 für Parndorf über die Linie.

Traiskirchen gab nach den zwei Gegentreffern aber nicht auf, die Gäste nahmen das Heft in die Hand und versuchten noch einmal alles, um der Partie eine Wende zu geben. Das Auswärtsteam kam in der Schlussphase auch noch zu Möglichkeiten, Parndorf verteidigte sich in dieser Phase aber geschickt und brachte den 2:0-Vorpsrung über die Zeit. Die Heimelf blieb damit im Frühjahr weiter ungeschlagen und feierte den dritten Sieg n Serie.

Stimmen zum Spiel:

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Es war eine typische 0:0-Partie, in der zweiten Hälfte haben wir nach einem Freistoß an die Latte wegen hohen Beins einen Elfmeter bekommen und legten kurz darauf nach. Es war ein Match mit wenigen Chancen, der Doppelschlag war entscheidend und es war ein insgesamt etwas glücklicher Sieg."

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Der Gegner hat sehr unbequem gespielt und es gab viele Kämpfe um den freien Ball, wir hatten das Match eigentlich im Griff und in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile. Die zweite Halbzeit ist sehr unglücklich verlaufen, vor dem Elfmeterpfiff stand der Spieler wohl im Abseits und der Strafstoß war aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt. Wir haben nach dem 0:2 nicht aufgegeben, wir kommen unverdient mi leeren Händen nach Hause."

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen