Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spitzenspiel vor 1100 Zuschauern - Amstetten gewinnt gegen Austria Amateure am Ende verdient

Im Gipfeltreffen der 25. Runde der Regionalliga Ost setzte sich SKU Amstetten gegen die FK Austria Wien Amateure nach einer starken zweiten Hälfte verdient 3:0 (0:0) durch. Beide Seiten kamen im ersten Durchgang zu ersten Möglichkeiten und es entwickelte sich eine intensive Partie, alleine es fehlten zunächst die Tore. Nach der Pause wurde Amstetten stärker und ging schließlich durch Patrick Lachmayr in der 58. Minute in Führung. Die Jungveilchen warfen in der Schlussphase alles nach vorne, dies nützte die Heimelf und entschied das Match. Daniel Scharner sorgte für das 2:0 (92.), Gästekeeper Osman Hadzikic schlug sich den Ball in der 95. Minute ins eigene Tor zum 3:0 Endstand.

Tolle Kulisse

Die 1100 Zuschauer sorgten für einen tollen Rahmen für das Spitzenspiel, die Heimelf musste zwei Defensivspieler verletzt vorgeben und nahm vor der Partei Umstellungen vor. Amstetten kam dennoch etwas besser aus den Startlöchern, die Heimmannschaft erarbeitete sich die ersten zwei Möglichkeiten. Das Match spielte sich vermehrt zwischen den beiden 16ern ab, trotzdem fanden beide Seiten Gelegenheiten auf die Führung vor.

Kurz vor der Pause wurden die Amateure noch einmal richtig gefährlich, nach einer Hereingabe von der Seite rutsche Kapitän Alexander Frank nur knapp am Ball vorbei. Bis zur Halbzeit blieb es schließlich beim torlosen Zwischenstand, der spanenden Partie fehlten nach 45 Minuten nur noch die Tore.

Amstetten gewinnt am Ende verdient

Zu Beginn der zweiten Halbzeit fanden zunächst noch beide Teams Chancen auf das erste Tor vor, Amstetten wurde schließlich stärker und nahm das Heft in die Hand, Die Amateure fielen im Laufe des Abschnittes spielerisch zurück, die Hausherren zeigten sich zweikampfstärker und waren auch das gefährlichere Team. Mitte der zweiten Hälfte ging Amstetten in Führung, nach einer schönen Kombination zwischen Florian Uhlig und Patrick Lachmayr schloss Letzterer gekonnt zum 1:0 ab (58.)

Florian Uhlig fand danach zwei gute Chancen auf die Entscheidung vor, in der Schlussphase riskierte die Austria noch einmal mehr und warf alles nach vorne. Amstetten nützte dies zur Entscheidung, nach einem schönen Konter stellte Daniel Scharner in der 92. Minute auf 2:0. Kurz danach klingelte es wieder im Kasten der Jungveilchen, nach einer weiten Flanke lenkte Gästekeeper Osman Hadzikic in der 95. Minute den Ball ins eigene Tor zum 3:0 ab.

Stimmen zu Spiel:

Robert Weinstabl (Trainer Amstetten): "Wir sind etwas besser ins Spiel gestartet und hatten zwei gute Chancen, hatten kurz vor der Pause aber auch ein wenig Glück. Nach dem Seitenwechsel waren wir die bessere Mannschaft, gingen in Führung und entschieden das Match in der Schlussphase. Der Sieg war aufgrund der zweiten Hälfte verdient, ein großes Kompliment an die Mannschaft, es waren für uns drei wichtige Punkte."

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Die erste Hälfte war relativ ausgeglichen, beide Teams hatten große Chancen auf die Führung. Im Laufe der zweiten Hälfte hat uns Amstetten überpowert, wir haben leider schlechter gespielt. In den letzten fünf Minuten haben wir alles nach vorne geworfen, es war ein alles in allem verdienter Sieg von Amstetten, normalerweise geht dieses Match 1:0 aus."

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen