Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Lucky-Punch in der Schlussphase - Amstetten gewinnt gegen Neusiedl

In der 27. Runde der Regionalliga Ost konnte sich SKU Amstetten vor eigenem Publikum gegen SC Neusiedl am See 1919 knapp 1:0 (0:0) durchsetzen. Die Gäste machten es dem Gegner mit einer sehr guten Defensivleistung lange schwer, Neusiedl stand hinten kompakt und ließ nicht viel zu. Amstetten war feldüberlegen, konnte den Abwehrriegel aber lange nicht knacken. Zu Beginn der Schlussphase von Hälfte 2 gelang den Hausherren aber doch noch der entscheidende Treffer, Fabian Rülling netzte zum 1:0 ein (79.). Die Schlussoffensive von Neusiedl brachte keinen Erfolg, Amstetten holte drei wichtige Punkte.

Gäste mit starker Defensivleistung

800 Fans hofften nach der Niederlage im letzten Spiel auf eine Rückkehr der Heimelf auf die Siegerstraße, Amstetten übernahm auch von der ersten Minute an das Kommando. Neusiedl startete mit einer 5er Abwehr und machte die Räume hinten dicht, die Gäste waren gut auf den Gegner eingestellt und ließen fast nichts zu.

Amstetten tat sich gegen einen sehr defensiv stehenden Gegner schwer, die Hausherren fanden in der ersten Halbzeit noch keine wirklichen Torchancen vor. Neusiedl versuchte auf der anderen Seite durch schnelle Gegenstöße Nadelstiche zu setzen, war aber nach vorne noch zu harmlos. So ging es torlos in die Kabinen.

Fabian Rülling sorgt für Entscheidung

Die Heimelf wollte im zweiten Durchgang schneller nach vorne spielen umso die Lücken in der Abwehr des Gegners zu finden, Amstetten hatte aber weiter Probleme wirklich gute Chancen zu kreieren. Neusiedl hielt weiter gut dagegen und das Match damit offen, nach vorne ging bei den Burgenländern aber auch nicht sehr viel.

Die Heimelf kam schließlich zu ihren Möglichkeiten, zu Beginn der Schlussphase gelang Amstetten doch noch der wichtige Führungstreffer. Nach einem Angriff über die linke Seite setzte sich der eingewechselte Fabian Rülling sehr gut gegen zwei Verteidiger durch, lief alleine auf den Schlussmann zu und netzte in der 79. Minute überlegt zum 1:0 ein. Die Gäste reklamierten in dieser Situation ein Foul an einen Spieler, der Treffer wurde aber gegeben.

Neusiedl wurde danach im Konter gefährlich und erzielte auch einen Treffer, der aber wegen Abseits zurecht aberkannt wurde. Auf der anderen Seite kam Amstetten noch zu zwei Möglichkeiten durch Patrick Lachmayr und Denis Berisha, am Ende gewann die Heimelf knapp 1:0.

Stimmen zum Spiel:

Robert Weinstabl (Trainer Amstetten): "Es war gegen einen sehr defensiven Gegner sehr schwer, wir haben in den ersten 45 Minuten keine Lösungen gefunden. Nach der Pause haben wir einen zweiten Stürmer gebracht und gingen durch einen Lucky-Punch in Führung. Es war kein schönes Spiel, die drei Punkte sind aber sehr zufriedenstellend und ich möchte der Mannschaft ein Lob aussprechen."

Lukas Stranz (Sportmanager Neusiedl): "Wir haben mit einer 5er Abwehr begonnen, sind sehr gut gestanden, hatten aber nach vorne zu wenig Durchschlagskraft. Offensiv ist bei uns derzeit der Wurm drinnen, es wäre etwas möglich gewesen und jetzt wollen wir uns am Dienstag im Cup gegen Pinkafeld wieder das Selbstvertrauen vor dem Match gegen die St. Pölten Juniors holen."

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Top Live-Ticker Reporter

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen