Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neusiedl dreht Match gegen St. Pölten Juniors in Schlussphase

In einem spannenden Regionalliga Ost-Match setzte sich SC Neusiedl am See 1919 daheim gegen die SKN St. Pölten Juniors 3:1 (0:1) durch. Die Gäste hatten in Hälfte 1 mehr vom Spiel, konnten die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. Nach dem torlosen Pausenstand gingen die Gäste durch Michael Tercek rasch in Führung (49.), Philipp Steiner glich aber nach einer Stunde aus. St. Pölten nutze danach einen Elfmeter nicht, Neusiedl konnte in der Schlussphase noch zulegen und entschied die Partie mit einem Doppelschlag. Patrick Kienzl (82.) und Sascha Steinacher (87.) fixierten kurz vor dem Ende den 3:1 Erfolg für die Hausherren, die nach mehreren Wochen endlich wieder drei Punkte einsammeln konnten.

Keine Tore in Hälfte 1

Vor 350 Zuschauern versuchten die Hausherren zunächst hinten kompakt zu stehen, Neusiedl lauerte auf Konterchancen und wollte endlich wieder mit mehr Durchschlagskraft nach vorne spielen. Die St. Pölten Juniors blieben im bisherigen Frühjahr noch ohne vollen Erfolg, die Gäste ließen sich davon aber nichts anmerken und bekamen das Geschehen in den Griff.

Das Gästeteam hatte im ersten Durchgang mehr vom Mach und fand bereits früh zwei Chancen vor. Die Juniors bestimmten über weite Strecken das Geschehen, Neusiedl stand in der Defensive aber gut und ließ nicht allzu viel zu. St. Pölten spielte die Angriffe nicht richtig fertig, bei einem torlosen Zwischenstand ging es in die Pause.

Heimelf mit dem längeren Atem

Nach dem Seitenwechsel machte sich der Einsatz der Gäste rasch bezahlt, in der 49. Minute zog Michael Tercek aus 25 Metern ab, sein Weitschuss passte genau und es stand 0:1. Neusiedl musste nun hinten mehr aufmachen, die Heimelf wurde schließlich gefährlicher und nützte eine Standardsituation zum Ausgleich. In der 60. Minute sorgte Philipp Steiner nach einem Corner für den Ausgleich.

Die St. Pölten Juniors hatten wenige Angriffe später die große Chance auf die erneute Führung, Manuel Martic vergab aber einen Elfmeter. Kurz darauf kam das Gästeteam wieder vor das Tor, Maximilian Entrup brachte den Ball aber nicht im Tor unter. In der Schlussphase drehte dafür Neusiedl das Match komplett, Patrick Kienzl rutschte beim Abschluss der Ball über den Rist und das Leder senkte sich über den Gästekeeper zum 2:1 in die Maschen (83.). Die Juniors warfen danach alles nach vorne, Neusiedl wurde im Konter gefährlich und nützte einen schnellen Gegenstoß zur Entscheidung. Sascha Steinacher netzte in der 87. Minute ein und fixierte damit den 3:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Wir waren in der ersten Halbzeit klar besser, haben die Angriffe aber nicht richitg fertiggespielt. Die Leistung war in Ordnung, Neusiedl hat sich nur aufgestellt, wir wollten spielen. Wir haben den Elfmeter kläglich vergeben, hatten danach aber noch eine 100%ige Chance auf die Führung."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus