Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Zwei Standards zum Sieg - Horn gewinnt gegen Parndorf

In der 28. Runde der Regionalliga Ost setzte sich SV Horn gegen SC/ESV Parndorf schlussendlich souverän 2:0 (1:0) durch. Die Heimelf kontrollierte die Begegnung und ging in der 33. Minute nach einem Corner durch Nosa Iyobosa Edokpolor in Front. Parndorf hielt gut dagegen und fand auch Gelegenheiten vor, Horn hatte aber mehr Ballbesitz und legte in der Schlussphase nach. Jürgen Csandl war in der 74. Minute bei einem Abstauber zur Stelle und netzte zum 2:0 Endstand ein, Horn legte im Rennen um den Titel damit wieder vor.

Kopfball zur Führung

Horn übernahm vor 750 Zuschauern bald das Kommando im Spiel, der Tabellenführer hatte mehr Ballbesitz und kontrollierte das Geschehen. Parndorf versuchte aus einer kompakten Defensive heraus Nadelstiche zu setzen, kam dabei in der 25. Minute erstmals gefährlich vor das Tor. Horn zeigte auf der anderen Seite gute spielerische Ansetze und war die gefährlichere Mannschaft, nach rund einer Stunde ging das Heimteam auch in Führung.

Nach einem Eckball setzte sich Nosa Iyobosa Edokpolor im Luftduell durch und traf in der 33. Minute per Kopf zum 1:0. Nach dem Gegentor hatte auch Parndorf die eine oder andere gute Szene, konnte sich dabei aber noch keine 100%ige Möglichkeit herausspielen. Horn war weiter mehr am Ball und ging mit einer Führung in die Kabine.

Entscheidung zu Beginn der Schlussphase

Nach Wiederbeginn änderte sich nur wenig am Charakter des Matches, Horn hatte die Kontrolle über das Spiel, Parndorf hielt aber gut dagegen und versuchte auch nach vorne Akzente zu setzen. Nach etwas mehr als einer Stunde kamen die Gäste zu einer guten Chance, statt gleich abzuschließen legte Emir Dilic aber noch einmal quer und ein Verteidiger der Hausherren konnte in letzter Sekunde klären.

Auf der anderen Seite spielte die Heimelf weiter gefällig und erhöhte den Vorsprung zu Beginn der Schlussphase. Ein Freistoß von Miroslav Milosevic wurde vom Keeper noch einmal abgewehrt, Jürgen Csandl war in der 74. Minute zur Stelle und staubte zum 2:0 ab. Parndorf hatte danach noch eine gute Möglichkeit, ein Volley strich aber über die Querlatte. Horn kam ebenfalls zu Chancen und setzte sich am Ende sicher durch.

Stimmen zum Spiel:

Sönke Niklas (Geschäftsführer Horn): "Es war ein sehr souveräner und verdienter Sieg, wir hatten das Spiel im Griff, hatten viel Ballbesitz. Parndorf hatte nur wenige Chancen, insgesamt war es ein sicherer Heimsieg für uns."

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Wir haben nach einem Corner und einem Freistoß zwei Treffer kassiert. Horn war stärker, wir haben nach dem 0:1 aber auch gute Aktionen gehabt und ein Punkt wäre vielleicht drinnen gewesen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus