Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spannendes Match - Wiener Sport-Club und Traiskirchen trennen sich mit Remis

Im letzten Freitag-Match der 28. Runde der Regionalliga Ost teilten sich der Wiener Sport-Club und FCM ProfiBox Traiskirchen beim 2:2 (1:0) die Punkte. Die Gäste verzeichneten zunächst ein Chancenplus, in Führung gingen die Hausherren in der 35 Minute durch Martin Pajaczkowski. Auch im zweiten Abschnitt sahen die Fans viele Möglichkeiten, zunächst glich Traiskirchen durch Mario Töpel aus (67.). Der Sport-Club wusste zu Beginn der Schlussphase eine Antwort, Martin Pajaczkowski traf erneut zum 2:1. Postwendend glichen die Gäste wieder aus, Daniel Dubec netzte zum 2:2 ein (77.). Beide Seiten kamen danach noch zu Chancen, es blieb am Ende beim Remis.

Führung knapp vor der Halbzeit

1450 Fans wollten sich das Match nicht entgehen lassen, sie sahen von Beginn weg eine spannende Partie. Die Gäste fanden die ersten Möglichkeiten vor, starteten mehrmals 1gegen1 auf den gegnerischen Tormann zu, doch Marcel Oravec und Patrick Haas brachten das Leder nicht im Tor unter. Auch der Sport-club wurde danach gefährlich, es entwickelte sich eine muntere und temporeiche Begegnung, der nur die Tore fehlten.

WSC-Traiskirchen3

Lange Zeit ließen sich die Defensivreihen auf beiden Seiten nicht überwinden, kurz vor der Halbzeit ging dann der Sport-Club in Führung. Nach einem Ballverlust der Gäste kam Martin Pajaczkowski auf der rechten Seite ans Leder, zog ab und das Spielgerät landete von Stange zu Stange schließlich im Netz zum 1:0 Pausenstand (38.).

Traiskirchen gleicht zweimal aus

Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel spannend, Traiskirchen versuchte rasch den Ausgleich zu erzielen, es dauerte aber bis zur 67. Minute, ehe dies gelang. Nach einem Corner setzte sich Mario Töpel durch und traf zum 1:1. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide, wieder legten die Hausherren vor. Den Gästen passierte im Spielaufbau ein Fehler, dieses Mal kam Martin Pajaczkowski an der linken Seite zum Leder und traf mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck zum 2:1 (76.).

WSC-Traiskirchen1

Die Antwort von Traiskirchen ließ aber nicht lange auf sich warten, mit dem Anstoß glichen die Gäste aus. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen wurde der Ball noch einmal tief gespielt, Daniel Dubec ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und traf in Minute 77 zum 2:2. Danach wogte die Partie Hin und her, beide Seiten kamen noch zu guten Gelegenheiten auf den Lucky-Punch, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Am Ende blieb es nach einem sehenswerten Match beim 2:2.

WSC-Traiskirchen2

Stimmen zum Spiel:

Norbert Schweitzer (Trainer Wiener Sport-Club): "Es war eine rassige Partie, zudem sehr ausgeglichen. Wir sind nach einer schönen Aktion in Führung gegangen, nach der Pause glich Traiskirchen aus. Wir haben das Spiel danach in die Hand genommen und gingen wieder in Führung, kassierten postwendend den Ausgleich. Am Ende hatten wir auf der einen Seite Glück, dass wir nicht noch ein Tor erhielten, auf der anderen Seite ist es schade, dass uns nicht noch ein Tor gelungen ist.“

Robert Haas (Trainer Traiskirchen): "Es war das Spiel er vergebenen Chancen, wir haben den Gegner dominiert und hatten in der ersten Hälfte schon vier Topchancen, lagen dann aber zurück. Nach dem 2:2 wogte das Match Hin und Her, unsere Leistung war sehr gut, leider wurde aber jeder unserer Fehler bestraft."

Fotos & Slide: Martin König

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus