Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fünfter Sieg in Serie - Stadlau setzt sich auch gegen Bruck durch

Auch in der 28. Runde der Regionalliga Ost konnte FC Stadlau seinen Siegeszug fortsetzen, daheim setzten sich die Wiener gegen ASK-BSC Bruck/L. 3:0 (1:0) durch. Die Heimelf ging relativ rasch in Führung, Matej Milicevic traf in der 12. Minute zum 1:0. Danach kam Bruck besser ins Match, nutzte aber die Chancen auf den Ausgleich nicht. Die Heimelf wurde im zweiten Abschnitt wieder stärker und kontrollierte das Spiel. In der Schlussphase der zweiten Halbzeit sorgte Stadlau für die Entscheidung, in der 75. Minute netzte Danijel Klaric zum 2:0 ein, Aleksandar Stojiljkovic sorgte mit einem verwandelten Elfmeter in Minute 86 für den Endstand.

Heimelf bis zur Führung stark - Bruck nützt Chancen auf Ausgleich nicht

Vor 150 Zuschauern fand Stadlau sehr gut in die Begegnung, der Heimelf merkte man das Selbstvertrauen nach den letzten Siegen an und die Wiener kamen in den ersten fünf Minuten bereits zu zwei guten Möglichkeiten. Noch in der Anfangsphase ging Stadlau auch in Führung, nach einem schnell abgespielten Freistoß und einer präzisen Flanke netzte Matej Milicevic in der 12. Minute per Kopf zum 1:0 ein.

Nach dem Führungstor schalteten die Hausherren aber zurück und hörten auf Fußball zu spielen, Bruck wurde in der Folge stärker und dabei auch gefährlicher. Rene Felix traf mit einem Schuss nur die Latte, Mirnel Sadovic prüfte den gegnerischen Goalie mit einem Weitschuss aus großer Entfernung. Die Gäste kamen auch mehrmals über die Seiten, scheiterten dabei aber am Abschluss. Stadlau ging schließlich mit einer knappen Führung in die Pause.

Stadlau macht in Schlussphase alles klar

In der Kabine wurde es bei der Heimelf lauter, die Gastgeber fanden im zweiten Spielabschnitt wieder zurück ins Spiel und ließen danach Ball und Gegner laufen. Bruck merkte man die Strapazen der letzten Wochen an, die Gäste hatten zudem mit Personalproblemen zu kämpfen und konnten in Hälfte 2 nicht mehr zulegen.

Stadlau stand hinten gut und ließ nichts mehr zu, in der Schlussphase entschied das Heimteam das Match. In der 75. Minute spielte Stadlau einen schnellen Konter, nach einem präzisen Querpass war Danijel Klaric zur Stelle und schloss zum 2:0 ab. Kurz vor dem Ende erhöhten die Hausherren noch einmal das Torkonto, Stadlau wurde ein Elfmeter zugesprochen, den Aleksandar Stojiljkovic in der 86. Minute sicher zum 3:0 Endstand verwandelte.

Stimmen zum Spiel:

Thomas Slawik (Co-Trainer Stadlau): "Man hat gleich zu Beginn gesehen, was wir heute wollen, hatten zwei Chancen und gingen schnell in Führung. Danach hat es die Mannschaft zu leichtgenommen, in der Pause gab es ein Donnerwetter, danach haben wir Gegner und Ball laufen lassen und Bruck kam zu keinem Torschuss mehr. Es war insgesamt ein verdienter Sieg."

Mario Santner (Sportlicher Leiter Bruck/L.): "Die ersten zehn Minuten war Stadlau besser, bis zur Pause kamen wir in Fahrt, konnten die Chancen auf den Ausgleich aber nicht nutzen. In der zweiten Hälfte konnten wir nicht mehr zu legen, wir sind mit dem letzten Aufgebot angetreten und nach fünf Matches in 14 Tagen hat man gesehen, dass die Mannschaft nicht mehr kann, Uns hat die Aggressivität gefehlt, wir bekamen auch nicht mehr den Zugriff und haben am Ende verloren."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus