Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Triplepack von Alexander Frank - Austria Amateure feiern Kantersieg gegen Schwechat

Im Nachtragsmatch der 19. Runde der Regionalliga Ost feierten die FK Austria Wien Amateure gegen SV Schwechat einen 6:0 (3:0) Heimerfolg. Die Heimelf kontrollierte von Beginn weg das Spiel, Schwechat versuchte durch schnelles Umschaltspiel Nadelstiche zu setzen. Mit drei Toren innerhalb weniger Minuten bogen die Jungveilchen früh auf die Siegerstraße ein, Alexander Frank mit einem Doppelpack (23., 26.) und Dominik Fitz (27.) sorgten rasch für klare Verhältnisse. In der zweiten Hälfte ging es in dieser Tonart weiter, Alexander Frank schnürte seinen Triplepack (66.), die eingewechselten Toni Vastic (75.) und Ali Sahintürk (90.) sorgten für den 6:0 Endstand.

 

Drei Tore innerhalb weniger Angriffe

Vor 200 Zuschauern versuchten die Hausherren von Beginn weg die Kontrolle über das Spiel zu bekommen, bereits in der 5. Minute wurde die Jungveilchen mit einem Weitschuss erstmals gefährlich. Schwechat wollte auf der anderen Seite kompakt stehen und durch schnelle Gegenangriffe Nadelstiche setzen, die Gäste hielten zu Beginn gut dagegen.

Mitte der ersten Halbzeit bogen die Austria Amateure auf die Siegerstraße ein, innerhalb von wenigen Minuten traf das Heimteam dreimal. Alexander Frank netzte innerhalb weniger Minuten zweimal, beim ersten gab Michael Blauensteiner den Assist, nur wenige Angriffe später war der Stürmer wieder zur Stelle. Kurz darauf klingelte es wieder im Kasten der Gäste, Dominik Fitz schloss in der 27. Minute mittels Distanzschuss zum 3:0 ab. Nach einer halben Stunde kam Schwechat zu einer guten Möglichkeit um den Rückstand zu verkürzen, in der Schlussphase der ersten Halbzeit wurde die Austria aber noch mehrmals gefährlich und scheiterte knapp am vierten Treffer.

Hausherren machen halbes Dutzend voll

Kurz nach Wiederbeginn fanden beide Teams je eine gute Chance vor, danach hatten die Jungveilchen aber das Spiel im Griff und lancierten immer wieder gefährliche Angriffe, trafen dabei einmal die Stange. Zweimal konnte der Gästekeeper noch einen Treffer verhindern, in der 66. Minute war es aber soweit. Nach Ballgewinn auf der rechten Seite passte Manprit Sarkaria schön in den Rückraum, Alexander Frank hämmerte das Leder unter die Latte zum 4:0. Der Stürmer wurde nach seinem Triplepack ausgetauscht, die Heimelf blieb am Drücker und fand Chancen im Minutentakt vor.

Zu Beginn der Schlussphase erhöhten die Amateure das Torkonto, Ali Sahintürk spielte einen präzisen Pass zwischen die Verteidiger, der ebenfalls eingewechselte Toni Vastic hatte keine Mühe und schob das Leder am Tormann vorbei zum 5:0 in die Maschen (75.). Die Heimelf kam zu weiteren Gelegenheiten und trafen zu Beginn der Nachspielzeit ein sechstes Mal, Toni Vastic schoss vor dem leeren Tor einen Verteidiger an, der Ball kam zu Ali Sahintürk, der in der 90. Minute von der Strafraumgrenze ins Eck zum 6:0 Endstand traf.

Stimme zum Spiel:

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Wir waren von der ersten Minute an drückend überlegen, spielten einen Angriff nach den anderen und uns gelang innerhalb von vier Minuten ein Dreifachschlag. Auch nach der Pause haben wir konzentriert weitergespielt, hatten einige Chancen und trafen auch dreimal Aluminium, es war ein hochverdienter Sieg, der auch in der Höhe so in Ordnung geht."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus