Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Starke zweite Hälfte - Schwechat kehrt gegen Parndorf auf Siegerstraße zurück

In der 30. Runde der Regionalliga Ost setzte sich SV Schwechat vor eigenem Publikum gegen SC/ESV Parndorf 1:0 (0:0) durch. Die Gäste kamen im ersten Durchgang zu guten Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden. Schwechat fand im Laufe der ersten Halbzeit ins Match und war nach dem Seitenwechsel die bessere Mannschaft. Sanel Soljankic brachte die Hausherren relativ rasch nach Wiederbeginn 1:0 in Führung (56.), der Tabellenletzte kam danach noch zu sehr guten Möglichkeiten auf den zweiten Treffer und gewann aufgrund der zweiten Hälfte verdient.

Parndorf mit Stangenschuss

Vor 200 Zuschauern kam Parndorf besser aus den Startlöchern, die Gäste waren in den ersten 15 Minuten das spielbestimmende Team und kamen auch zu Möglichkeiten. Die Chancenauswertung passte bei den Burgenländern and diesem Nachmittag aber nicht, man fand drei Sitzer vor und verzeichnete zudem einen Aluminiumtreffer, konnte aus den Chancen aber kein Kapital schlagen.

Im Laufe der ersten Hälfte konnte Schwechat die Partie ausgeglichener gestalten, die Heimelf stand hinten schließlich gut und erarbeitete sich nach vorne auch zwei Gelegenheiten, bis zur Pause blieb es aber beim 0:0.

Schwechat vergibt Chancen auf höheren Sieg

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Charakter des Matches, die Heimelf wurde stärker und ging relativ rasch in Führung. Nach einem Angriff über die linke Außenbahn kam schließlich Sanel Soljankic ans Leder, deutete noch einen Schuss an und vollendete mit einem schönen Abschluss ins Kreuzeck zum 1:0 (56.).

Parndorf versuchte auf den Gegentreffer zu reagieren, konnte sich bis auf einen Kopfball von Tobias Petritsch nach einem Outeinwurf aber keine Chancen mehr herausspielen. Schwechat hatte das Geschehen im Griff uns lancierte immer wieder gefährliche Angriffe, die Heimelf startete mehrmals in Überzahl Richtung Tor des Gegners, verabsäumte es aber, den Sack vorzeitig zu zumachen. Das Spiel blieb daher wegen des knappen Spielstandes spannend, am Ende setzte sich Schwechat aber verdient durch und stoppte die Niederlagenserie.

Stimme zum Spiel:

Markus Bachmayer (Trainer Schwechat): "Parndorf war in den ersten 15 Minuten etwas stärker und hatte vor der Pause drei Chancen, bis zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen. In der zweiten Hälfte waren wir überlegen und hatte neben dem Tor noch fünf sehr gute Chancen. Es war ein absolut verdienter Sieg."

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Wir müssen nach der ersten Hälfte zumindest 2:0 führen, haben unsere Topchancen aber nicht genutzt. Wir hatten heute zwei Ausfälle zu verkraften, vor dem 0:1 war unser Spiel gut, danach war es nur noch Ho-Ruck-Fußball."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus