Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Parndorf drängt vergeblich auf Ausgleich - Ebreichsdorf entscheidet Match in Schlussphase

In der 32. Runde der Regionalliga Ost feierte ASK Ebreichsdorf einen in der zweiten Hälfte sehr mühevollen 2:0 (1:0) Erfolg über SC/ESV Parndorf. Die Heimelf startete sehr gut in die Begegnung und kam im ersten Durchgang zu vielen Möglichkeiten, erst in der 37. Minute erzielte Marco Anderst die Führung für Ebreichsdorf. Nach dem Seitenwechsel wurde Parndorf stärker und kam zu Chancen auf den Ausgleich, ein Treffer der Gäste wurde wegen Abseits aberkannt. In der Schlussphase machte Ebreichsdorf den Sack zu, Philipp Pomer netzte in der 81. Minute zum 2:0 Sieg ein und die Heimelf übernahm damit wieder die Tabellenführung.

Heimelf führt zur Pause verdient

550 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine Heimmannschaft, die bereits nach 20 Sekunden ihre erste Möglichkeit auf die Führung vorfand. Ebreichsdorf war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und kam nach zehn Minuten dem ersten Tor wieder ganz nahe, Alexander Ibser und Benjamin Redzic brachten den Ball aber nicht im Tor unter.

Ebreichsdorf kontrollierte das Match und hatte zwei weitere gute Gelegenheiten, Parndorf hielt dagegen und wurde im ersten Abschnitt vor allem durch Emir Dilic gefährlich. In der Schlussphase von Hälfte 1 gelang den Hausherren dann doch noch das Führungstor, nach einem Pass von Gerald Peinsipp durch das Mittelfeld kam der stark agierende Marco Anderst ans Leder und bezwang den Gästekeeper mit einem Flachschuss ins Eck zum 1:0 Pausenstand.

Parndorf drängt auf Ausgleich - Ebreichsdorf trifft knapp vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Charakter des Spiels, Ebreichsdorf war nun nicht mehr so gut m Spiel, Parndorf wurde stärker und Emir Dilic fand zwei Möglichkeiten auf den Ausgleich vor. Die Gäste trafen auch einmal ins Netz, nach einem Freistoß von der Seite herrschte im Strafraum der Heimelf ein Getümmel und Gerhard Karner köpfelte ein, der Schiedsrichter entschied aber auf Abseits und gab den Treffer trotz Reklamationen von Parndorf nicht.

Ebreichsdorf kam im zweiten Durchgang zumeist nur zu Kontergelegenheiten, die aber nicht richtig fertiggespielt wurden. Parndorf war besser und spielte weiter auf den ersten Treffer, in der Schlussphase gelang der Heimelf aber die Entscheidung. Einen Schuss von Marco Anderst ließe der Gästetormann nach vorne prallen, Philipp Pomer war zur Stelle und netzte in der 81. Minute zum 2:0 Endstand ein.

Stimme zum Spiel:

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden und kreierten sehr gute Chancen, hätten das Spiel schon in der ersten Halbzeit entscheiden können. Nach Wiederbeginn verloren wir den Faden und unsere Aggressivität ging verloren, Parndorf ist aufgekommen und kam zu guten Chancen. Das nicht gegebene Tor kann ich nicht beurteilen, wir haben nicht so toll gespielt, konnten dann aber mit dem 2:0 alles klarmachen und kontrollierten danach das Spiel. Aufgrund der ersten Hälfte war der Sieg verdient."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus