Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Spiel gegen St. Pölten Juniors gedreht - Horn übernimmt wieder Tabellenführung

Im Nachtragsmatch der 21. Runde der Regionalliga Ost mussten sich die SKN St. Pölten Juniors vor eigenem Publikum SV Horn 1:2 (1:0) geschlagen geben. Im ersten Abschnitt blieb das Match lange ausgeglichen, kurz vor der Pause ging die Heimelf nach einer schönen Aktion durch Lorenz Grabovac 1:0 in Front (43.). Die Gäste kamen nach der Pause auf, während die Juniors durch Konter gefährlich wurden. Durch einen Doppelschlag drehte Horn das Match, Miroslav Milosevic per verwandeltem Elfmeter (67.) und Goalgetter Matus Paukner stellten auf 1:2 (77.). St. Pölten konnte dem Match keine Wende geben, Horn übernahm damit punktgleich mit Ebreichsdorf wieder die Tabellenführung.

Heimelf trifft knapp vor der Pause

Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten, die Juniors liefen vor 115 Fans mit dem letzten Aufgebot auf und brachten im Laufe des Spieles sehr junge Akteure, Horn musste auf Jürgen Csandl und Marcel Toth verzichten. In der ersten Hälfte entwickelte sich zunächst ein relativ ausgeglichenes Match, Horn kam durch Miroslav Milosevic zur besten Möglichkeit in der ersten Hälfte, der Mittelfeld-Motor traf mit Pech aber nur die Latte.

Auf der anderen Seite wurden die St. Pölten Juniors im Laufe des ersten Durchganges besser und auch nach vorne gefährlicher, Mario Walter Rumbold kam nach einer schönen Kombination knapp zu spät. Kurz vor der Halbzeit gelang dem Heimteam das Führungstor, nach Ballverlust der Gäste im Mittelfeld und einem schönen Pass von Florian Schuh war Lorenz Grabovac zur Stelle und traf in der 43. Minute zum 1:0 Pausenstand.

Horn dreht Match innerhalb von zehn Minuten

Im zweiten Spielabschnitt bekam Horn das Match unter Kontrolle und war nun spielbestimmend, St. Pölten wurde auf der anderen Seite bei Konter gefährlich. Die Juniors kamen zu einer großen Chance auf den zweiten Treffer, nach einem Gestocher prallte der Abschluss von Florian Schuh von der Stange wieder zurück ins Feld.

Die Gäste hatten danach erneut bei einem Lattenschuss von Sally Christian Preininger Pech, Horn glich aber Mitte der zweiten Hälfte aus. Sally Christian Preininger startete alleine auf das Tor des Gegners zu und wurde zu Fall gebracht, in der 67. Minute verwandelte Miroslav Milosevic den Strafstoß sicher zum 1:1. Zehn Minuten später und nach einem Stellungsfehler der Heimelf klingelte es wieder im Kasten der Juniors, nach einem Freistoß tauchte Goalgetter Matus Paukner vor dem Gehäuse auf und netzte zum 1:2 ein (77.). Die Hausherren versuchten nach dem Rückstand mit hohen Bällen für Gefahr zu sorgen, Horn brachte den Vorsprung aber über die Zeit. 

Stimmen zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Nach ausgeglichenen ersten 20 Minuten wurden wir besser und gingen in Führung. Horn war in der zweiten Hälfte etwas stärker, wir hatten Chancen im Konter. Durch einen Elfmeter und einem Abwehrfehler gerieten wir in Rückstand, die Leistung war insgesamt in Ordnung. Uns fehlen vier Spieler vom Herbst und wir haben auch heute sehr junge Spieler gebracht, wir waren um nichts schlechter, man hat aber gesehen, warum Horn ganz oben steht."

Rudolf Laudon (Obmann Horn): "Wir haben keinen Schönheitspreis gewonnen, man hat die zwei Ausfälle schon gesehen. Unser Team traf zweimal die Latte, nach dem 0:1 übernahmen wir das Kommando. St. Pölten hatte eine gute Chance auf den zweiten Treffer, wir drehten danach das Match und haben uns in einer ziemlich engen Partie am Ende wohl verdient durchgesetzt."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus