Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Über 2300 Fans - Wiener Sport-Club verliert Spitzenspiel gegen Mauerwerk [Video]

Im Spitzenspiel der 6. Runde der Regionalliga Ost musste sich der Wiener Sport-Club daheim gegen FC Mauerwerk mit 1:4 (0:1) geschlagen geben. Die Heimelf hielt in der ersten Halbzeit dagegen, Mauerwerk hatte das Geschehen aber im Griff und ging durch Kürsat Güclü 1:0 in Führung (27.). Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Tolga Günes auf 2:0 (47.) und schnürte in der 70. Minute seinen Doppelpack, Karim Sallam schloss eine schöne Aktion zur 4:0 Führung für den Titelkandidaten ab (83.). Dem WSC gelang in der Nachspielzeit nur mehr Ergebniskosmetik, Edin Harcevic staubte in der 92. Minute zum 1:4 Endstand ab.

Verdiente Führung der Gäste

Über 2300 Zuschauer sorgten in Dornbach für eine tolle Atmosphäre im Spitzenspiel der Runde, die Gäste starteten gut in die Begegnung und bekamen das Match bald unter Kontrolle. Mauerwerk war spielbestimmend, der Wiener Sport-Club hielt dagegen und wurde bei einem Stanglpass gefährlich. In den ersten 15 Minuten war die Partie noch relativ ausgeglichen, danach wurde das Auswärtsteam aber immer gefährlicher.

Nach Stanglpass von Stefan Baldia und Abschluss von Ümit Korkmaz konnte sich der heimische Keeper noch auszeichnen, zudem traf Tolga Günes mit Pech nur die Latte. Mauerwerk hatte das Geschehen nun im Griff und ging verdient in Führung, nach Angriff über die rechte Seite und Flanke von Ümit Korkmaz war Kürsat Güclü in der 27. Minute zur Stelle und traf per Kopf zum 1:0 für die Gäste. Danach kontrollierte Mauerwerk das Match und hatte mehr Ballbesitz, der WSC wurde im ersten Durchgang nicht mehr richtig zwingend, ging bei knappem Rückstand in die Kabine.


 

Zweiter Treffer als Vorentscheidung

Im zweiten Abschnitt erwischte das Auswärtsteam einen perfekten Start und erhöhte rasch das Torkonto. Nach Ballgewinn im Mittelfeld starteten die Gäste 2gegen1 auf den Tormann zu, Ercan Kara legte uneigennützig auf und Tolga Günes netzte zum 2:0 ein (47.). Der Wiener Sport-Club war danach bemüht der Partie ein Wende zu geben, wurde dabei aber nicht richitg zwingend. Mauerwerk stand hinten gut und war nach vorne weiter gefährlicher, nach Stanglpass von Formose Mendy schloss Tolga Günes eine Topchance ab, ein heimscher Akteur rettete auf der Linie.

Zu Beginn der Schlussphase legte Mauerwerk nach, Formose Mendy setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Gefahrenzone, Tolga Günes traf mit der Ferse zum 3:0 (70.). Nach tollem Doppelpass erhöhte das Gästeteam noch einmal den Vorsprung, Karim Sallam netzte zum 4:0 ein. Der Wiener Sport-Club konnte in der Nachspielzeit das Ergebnis ein wenig erträglicher gestalten, ein Freistoß wurde vom Gästekeeper pariert, Edin Harcevic verwandelte den Abpraller zum 1:4 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Johann Kleer (Trainer Mauerwerk): "Der Gegner hat in den ersten 10 bis 15 Minuten dagegengehalten, wir haben aber von der ersten Minute an sehr gut gespielt, waren spielbestimmend und zeigten schöne Spielzüge. Nach dem 1:0 haben wir das Match weiter kontrolliert, das 2:0 war die Vorentscheidung. Wir konnten dann noch das Ergebnis weiter ausbauen und die Mannschaft hat ein tolles Spiel abgeliefert."

Videos vom Spiel unter: http://tv.ligaportal.at/maenner-fussball/wiener-sport-club-vs-fc-mauerwerk

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter