Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Überraschungserfolg - Bruck bezwingt Rapid II nach Abwehrschlacht

In einem spannenden Regionalliga Ost-Match feierte ASK-BSC Bruck/L. daheim gegen SK Rapid Wien II einen 1:0 (0:0) Erfolg. Die Heimelf hielt in der ersten Halbzeit gegen den spielstarken Gegner aus Hütteldorf sehr gut dagegen, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, dem nur die Tore fehlten. Kurz nach der Pause nütze Tomas Majtan einen missglückten Rückpass zum 1:0 für Bruck (47.), das Heimteam lieferte danach eine Abwehrschlacht. Rapid II kam zu guten Möglichkeiten und scheiterte an Aluminium, am Ende brachte Bruck den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

Bruck hält Spiel offen

Die Heimelf agierte das erste Mal in dieser Saison mit einer 5er-Kette, die Hausherren versuchten vor 300 Fans zunächst hinten kompakt zu stehen und schnell umzuschalten. Rapid II hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel, ohne wirklich gute Chancen herauszuspielen, Bruck fand schließlich auch ins Match und wurde nach vorne gefährlicher.

Die Hausherren fanden zwei gute Möglichkeiten vor und reklamierten einmal vergeblich einen Strafstoß, auf der anderen Seite kam auch Rapid II zu den ersten Gelegenheiten, bei der besten Chance landete das Leder im Außennetz. Die Partie war in den ersten 45 Minuten völlig offen, bei einem torlosen Zwischenstand ging es in die Kabinen.

Heimelf nützt schlechten Rückpass

Kurz nach Wiederbeginn leistete sich die junge Mannschaft der Gäste einen kapitalen Fehler, ein Rückpass geriet in der 47. Minute zu leicht, Tomas Majtan spritzte dazwischen, behielt die Nerven und schob das Leder zum 1:0 in die Maschen. Nach dem Führungstor agierten die Gastgeber in der Defensive sehr konzentriert und rührten Beton an.

Rapid II zeigte seine Spielstärke und dränte auf den Ausgleich, tat sich aber schwer, die Abwehr des Gegners zu knacken. Die Gäste kamen in der zweiten Halbzeit dennoch zu guten Ausgleichschancen, die Hütteldorfer hatten bei einem Freistoß Pech, den Adrian Hajdari an die Stange setzte. Zudem hatte Bruck mit Bartolomej Kuru einen extrem sicheren Rückhalt, der Goalie bewahrte sein Team bei einer 1gegen1-Situation mit einem tollen Reflex vor dem Ausgleich. Rapid II lief auch in den letzten Minuten vergeblich an, Bruck wurde nach dem Führungstor zwar nur mehr einmal bei einem Konter gefährlich, brachte den knappen Sieg aber über die Zeit.

Stimme zum Spiel:

Mario Santner (Co-Trainer Bruck/L.): "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt, kamen zu ein, zwei guten Möglichkeiten und bekamen die Partie in den Griff. Kurz nach der Pause gingen wir in Führung, danach war es eine Abwehrschlacht. Wir haben zum ersten Mal mit einer 5er-Kette gespielt, das Team ist sehr diszipliniert aufgetreten. Gegen so einen starken Gegner brauchst du einen super Tormann, etwas Spielglück und eine geschlossene Mannschaftsleistung, jeder hat seinen Part erfüllt. Wir wissen aber auch, dass wir uns noch bei gewissen Punkten steigern können."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter