Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Regionalliga Ost 2017/18: Vorschau Runde 5

Nach der englischen Woche wird den Fans der Liga unter der Woche eine kleine Atempause vergönnt, am nächsten Wochenende steht dann die 5. Runde der Regionalliga Ost. Horn konnte die Tabellenführung nach einem am Ende sicheren Sieg gegen die St. Pölten Juniors verteidigen, Ebreichsdorf lauert mit einem Spiel weniger und perfektem Start dahinter an der zweiten Stelle. Mit der Vienna und Schwechat sind zwei Teams weiter ohne Punktegewinn. Die 5. Runde startet am Freitag mit sechs Matches, dabei kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Juniors von St. Pölten und der Admira, außerdem hat Aufsteiger Bruck Tabellenführer Horn zu Gast. Am Samstag will Stadlau Ebreichsdorf die ersten Punkte wegschnappen, im Wiener-Duell trifft Karabakh auf die Vienna. Spielfrei in der 5.  Runde sind die Austria Amateure.

Fr, 25.08.2017, 17:30 Uhr

SKN St. Pölten Juniors - Admira Juniors

Live-Ticker

SKN St. Pölten Juniors Admira Juniors

Ein Auf und Ab erleben die St. Pölten Juniors zum Saisonstart, daheim hat man mit zwei Siegen eine makellose Bilanz, auswärts gelang dagegen noch kein Punktegewinn. Mit dem neunten Platz kann man aber nach vier Spielen durchaus zufrieden sein, nach unten hat man schon ein wenig Vorsprung herausgespielt. Die Admira Juniors mussten letzte Woche zwei Niederlagen hinnehmen, gegen Amstetten schoss man sich drei Tore mehr oder weniger selbst und das Team fiel auf den elften Platz zurück. Es wird Zeit für ein positives Erlebnis, beim letzten Aufeinandertreffen fielen keine Tore.

Fr, 25.08.2017, 19:00 Uhr

SC Neusiedl am See 1919 - Wiener Sport-Club

Live-Ticker

SC Neusiedl am See 1919 Wiener Sport-Club

Neusiedl sammelte in der letzten Woche fleißig Punkte, nach zwei Siegen in Folge ist man im Mittelfeld angekommen. In Schwechat war die Leistung zwar nicht berauschend, am Ende zählen aber nur die drei Punkte, jetzt will man nachlegen. Der WSC kassierte nach dem Erfolg bei der Austria mit dem 1:3 gegen Stadlau die zweite Heimniederlage in Folge, nun will sich die Mannschaft wiederaufrichten und auf dem ersten Auswärtsspiel der Saison aufbauen. In drei Spielen gelang dem Sport-Club ebenso viele Treffer, offensiv muss man noch effektiver werden.

Fr, 25.08.2017, 19:00 Uhr

ASK-BSC Bruck/Leitha - SV Horn

Live-Ticker

ASK-BSC Bruck/Leitha SV Horn

Bruck feierte mit dem 2:0 in Parndorf den zweiten Erfolg in der neuen Liga und kam damit nach vorne an die sechste Stelle. 10 Tore konnten die Niederösterreicher bereits erzielen, je vier davon steuerten Edin Salkic und Dominik Burusic bei. Horn kann mit dem Start in die RLO sehr zufrieden sein, nach vier Spielen liegt das Team weiter ungeschlagen an erster Stelle, so kann es weitergehen. Die Mannschaft ließ erst zwei Gegentore zu und steht schon sehr kompakt, nun will man im NÖ-Derby den Erfolgslauf fortsetzen.

Fr, 25.08.2017, 19:30 Uhr

SKU Amstetten - SV Schwechat

Live-Ticker

SKU Amstetten SV Schwechat

Amstetten ist nach vier Matches weiter ungeschlagen und kehrte mit dem 3:1 bei der Admira wieder auf der Siegerstraße zurück. Als Dritter liegt man nur zwei Zähler hinter der Spitze, zudem konnten bereits zehn Treffer erzielt werden. Schwechat verweilt nach der letzten Woche an der letzten Stelle der Liga, man konnte noch nicht anschreiben und erzielte ersten einen Treffer. Die Leistungen wa-ren aber durchaus in Ordnung, nun will man sich dafür auch belohnen. Letzte Saison setzte sich Amstetten daheim gegen Schwechat sicher 3:0 durch.

Fr, 25.08.2017, 19:30 Uhr

FCM Profibox Traiskirchen - SK Rapid II

Live-Ticker

FCM Profibox Traiskirchen SK Rapid II

Traiskirchen konnte nach dem Sieg am Feiertag gegen die Vienna die Akkus etwas länger aufladen, der Auftakt in die Saison 2017/18 ist auf jeden Fall gelungen und man setzte sich im oberen Bereich der Tabelle fest. Erst einen Gegentreffer musste die Haas-Truppe in drei Matches hinnehmen, die Mannschaft wirkt sehr stabil. Rapid II holte in den letzten beiden Spielen vier Punkte und feierte gegen die Vienna nach einem Doppelschlag den ersten Dreier der Saison. Damit ist man endgültig in der Meisterschaft angekommen und will den positiven Trend fortsetzen. Letzte Saison bleiben die jungen Rapidler gegen Traiskirchen ohne Sieg, auswärts verlor man 0:2.

Fr, 25.08.2017, 19:30 Uhr

FC Marchfeld Mannsdorf - SC/ESV Parndorf 1919

Live-Ticker

FC Marchfeld Mannsdorf SC/ESV Parndorf 1919

Mannsdorf entwickelt sich langsam zum Remis-Spezialisten, nach drei Unentschieden in Folge sind die Niederösterreicher zwar immer noch ungeschlagen, an die Spitze fehlen aber schon ein paar Punkte. Nun will man auch wieder über 90 Minuten eine starke Leistung bringen und wieder auf die Erfolgsspur zurück. Parndorf geriet nach einem guten Start letzte Woche etwas außer Tritt, wobei die Mannschaft am Wochenende beim 0:2 gegen Bruck nicht unbedingt vom Glück verfolgt war. Langsam sind die Burgenländer nach hinten gerutscht, jetzt will man den Blick wieder nach oben richten. Letzte Saison setzte sich im direkten Duell beide Male das Heimteam durch, Mannsdorf gewann 3:1.

Sa, 26.08.2017, 14:00 Uhr

FC Stadlau - ASK Ebreichsdorf

Live-Ticker

FC Stadlau ASK Ebreichsdorf

Stadlau ist mit der sehr jungen Truppe auf einem guten Weg, nach zwei 3:1 in Folge setzte man sich einmal von unten ab und will den positiven Trend auch gegen die noch makellosen Ebreichsdorfer fortsetzen. Ebreichsdorf hat als einziges Teams der Liga noch keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen müssen, das 1:0 gegen die Austria Amateure war hart erkämpft, nun will man nachlegen und Spitzenreiter Horn auf den Fersen bleiben. Letzte Saison blieb Ebreichsdorf gegen Stadlau ohne Sieg, in Wien endete das Match mit einem 1:0 für Stadlau.

Sa, 26.08.2017, 17:00 Uhr

FC Karabakh - First Vienna FC

Live-Ticker

FC Karabakh First Vienna FC

Karabakh hatte am Wochenende mit Mannsdorf in einer sehenswerten Partie hart zu kämpfen, am Ende konnte man noch den Ausgleich erzielen. Sieben Punkte in vier Spielen ist für einen Aufsteiger sicher nicht schlecht, daheim ist man noch ungeschlagen und peilt nun den nächsten Dreier an. Die jungen Spieler der Vienna brauchen noch Zeit, um sich an die neue Liga zu gewöhnen. Nach drei Niederlagen in Serie ist der Vorjahresmeister Vorletzter, ein Erfolgserlebnis wäre schon sehr wichtig. Die Defensive zweigte sich inzwischen stabiler, nun müssen die Döblinger aber auch in der Offensive gefährlicher werden.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus