Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Regionalliga Ost 2017/18: Vorschau Runde 6

Am Wochenende wird das erste Drittel der Herbstmeisterschaft abgeschlossen, die 6. Runde der Regionalliga Ost wird ausgetragen. An der Spitze gab es in der vergangenen Runde einen Führungswechsel, Ebreichsdorf führt mit dem Punktemaximum von 12 Zählern in vier Matches, sowie ohne Gegentor die Liga an. Mit der Vienna und Schwechat sind zwei Teams weiter ohne Punktegewinn und verloren vorerst den Anschluss nach oben. Die 6. Runde startet am Freitag mit gleich sieben Matches, Leader Ebreichsdorf trifft auf die seit drei Begegnungen ungeschlagene Mannschaft von Neusiedl und Horn hat im Niederösterreich-Duell Mannsdorf zu Gast. Im einzigen Samstag-Spiel will Karabakh die Heimserie gegen Traiskirchen prolongieren. Spielfrei in der 6.  Runde ist Rapid II.

Fr, 01.09.2017, 19:00 Uhr

FK Austria Wien Amateure - FC Stadlau

Live-Ticker

FK Austria Wien Amateure FC Stadlau

Die Jungveilchen hatten letztes Wochenende spielfrei, fielen dadurch an die 14. Stelle der Liga zurück. Der Auftat in die Saison 2017/18 verlief ergebnistechnisch nicht zufriedenstellend, das junge Team braucht noch ein wenig um zusammenzufinden. Vor eigenem Publikum ist die Austria noch ohne vollen Erfolg, dies soll sich ändern. Stadlau musste sich zwar gegen das Spitzenteam Ebreichsdorf am Wochenende schlussendlich geschlagen geben, hielt aber lange mit. Die Wiener konnten mit dem guten Auftakt überraschen, auswärts ist die bisherige Bilanz ausgeglichen. Letztes Jahr blieben beide Duelle torlos.

Fr, 01.09.2017, 19:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - First Vienna FC

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 First Vienna FC

Parndorf konnte nach zwei Niederlagen mit dem 3:3 in Mannsdorf wieder anschreiben und bot dabei eine gute Leistung. Die Burgenländer befinden sich derzeit im unteren Teil des Mittelfeldes, jetzt will man wieder auf die Siegerstraße zurück. Die Vienna verlor auch das vierte Auswärtsmatch in Folge und belegt damit weiter den vorletzten Tabellenplatz. Elf Gegentore kassierte der Vorjahresmeister bereits, nach vorne fehlt der jungen Mannschaft noch die Durchschlagskraft. Im Juli setzte sich Parndorf im Cup-Duell erst in der Verlängerung durch, das letzte Meisterschaftsspiel gewann die Vienna 5:0 gegen die Burgenländer.

Fr, 01.09.2017, 19:00 Uhr

Admira Juniors - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

Admira Juniors ASK-BSC Bruck/Leitha

Die Juniors konnten mit dem 1:1 gegen St. Pölten zumindest die kurze Niederlagenserie stoppen und liegen derzeit auf Platz 12. Zu Hause ist die Bilanz ausgeglichen, mit einem Sieg würde die Hiden-Truppe wohl einen großen Sprung in der Tabelle machen. Aufsteiger Bruck schaffte gegen Horn kurz vor Schluss den Ausgleich und ist damit seit zwei Runden ohne Niederlage. Tabellenplatz 5 ist auf jeden Fall ein gutes Zwischenergebnis, das Team erzielte zudem schon elf Tore. Für beide Mannschaften könnte die Begegnung auch ein Gradmesser sein, in welche Richtung es im Herbst noch gehen könnte.

Fr, 01.09.2017, 19:30 Uhr

SV Horn - FC Marchfeld Mannsdorf

Live-Ticker

SV Horn FC Marchfeld Mannsdorf

Horn ist nach fünf Spielen in der RLO ungeschlagen, verlor aber durch das Gegentor in Bruck kurz vor dem Ende den Platz an der Sonne. Die Mannschaft wirkt stabil und lässt wenige Chancen des Gegners zu, zu Hause feierte der Tabellendritte zwei Siege. Mannsdorf leidet weiter am Problem unnötige Tore zu kassieren und konnte in den letzten Spielen den Vorsprung nicht über die Zeit retten. Nach vier Unentschieden in Folge ist man zwar noch ungeschlagen, nach ganz oben fehlen aber schon ein paar Zähler. Im Cup trafen die beiden Teams 2013/14 gegeneinander an, dabei setzte sich Horn nach Verlängerung durch.

Fr, 01.09.2017, 19:30 Uhr

ASK Ebreichsdorf - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

ASK Ebreichsdorf SC Neusiedl am See 1919

Ebreichsdorf behält bisher die weiße Weste und ist nach vier Matches mit 12 Punkten an der ersten Stelle der Liga. Beeindruckend dabei: der Leader kassierte noch keinen einzigen Gegentreffer. Spielerisch ist noch Luft nach oben, die Mannschaft verliert aber nicht die Ruhe und will nun die Siegesserie fortsetzen. Neusiedl ist drei Spiele in Folge ungeschlagen und erhielt in dieser Zeit nur ein Gegentor. Die Burgenländer belegen derzeit Platz 10, auswärts ist die Bilanz ausgeglichen. Letzte Saison gewann im direkten Duell immer das Heimteam, Neusiedl setzte sich beim letzten Aufeinandertreffen zu Hause 4:2 durch.

Fr, 01.09.2017, 19:30 Uhr

SV Schwechat - SKN St. Pölten Juniors

Live-Ticker

SV Schwechat SKN St. Pölten Juniors

Schwechat kommt nicht vom Fleck, nach fünf Spielen steht das Team noch ohne Punkt da und ist Tabellenletzter. Erst zwei Tore konnte Schwechat bisher erzielen, der niedrigste Wert in er Liga. Um nach hinten nicht ganz abzureißen sollte rasch angeschrieben werden. Die St. Pölten Juniors hatten in den letzten Wochen mit Ausfällen zu kämpfen, am letzten Spieltag holte man gegen die Admira einen Zähler. Der Abstand zum Tabellenende beträgt schon sieben Zähler, diesen will man weiter ausbauen. Die Juniors gewannen letzte Saison beide Duelle gegen Schwechat, auswärts setzte man sich 1:0 durch.

Fr, 01.09.2017, 19:30 Uhr

Wiener Sport-Club - SKU Amstetten

Live-Ticker

Wiener Sport-Club SKU Amstetten

Der Wiener Sport-Club holte in Neusiedl einen Zähler und liegt nach vier Spielen an der 15. Stelle. Das gesicherte Mittelfeld ist absolut in Sichtweite, jetzt will man auch vor eigenem Publikum nach zwei Niederlagen die ersten Zähler holen. Amstetten spielte zweimal hintereinander 3:1 und setzte sich damit in den Topplätzen der Liga fest. Nur ein Punkt fehlt auf die Spitze, zudem hat man mit 13 die zweitmeisten Treffer der Liga geschossen. Um oben dranzubleiben, sollte der vierte Saisonsieg her.

Sa, 02.09.2017, 16:00 Uhr

FC Karabakh - FCM Profibox Traiskirchen

Live-Ticker

FC Karabakh FCM Profibox Traiskirchen

Karabakh hat mit dem 4:2 gegen die Vienna die Serie ungeschlagener Spiele fortgesetzt und holte als Aufsteiger bereits zehn Punkte. Noch beachtlicher sind die schon 15 erzielten Tore, vor eigenem Publikum ist man ungeschlagen. Traiskirchen musste letztes Wochenende mit dem 1:3 gegen Rapid II die erste Saisonniederlage hinnehmen und fiel damit an die achte Stelle der Liga zurück. Vier Gegentore in ebenso vielen Matches sind ein starker Wert, andererseits traf man auch erst viermal in das Gehäuse der Gegner. Letzten Februar trafen die beiden Teams bei einem Testmatch aufeinander, Karabakh setzte sich dabei 3:1 durch.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus