Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Regionalliga Ost 2017/18: Vorschau Runde 18

Nach vielen spannenden Runden ist die Herbstmeisterschaft der Regionalliga Ost mit der vorgezogenen 18. Runde am Wochenende vollbracht, danach gehen die 17 Teams in die wohlverdiente Winterpause. Horn hat am letzten Spieltag den Herbstmeistertitel an Land gezogen, am anderen Ende der Tabelle gelang Schwechat gegen den Wiener Sport-Club ein wichtiger Heimsieg. Die 18. Runde startet am Freitag mit vier Matches, Rapid II will dabei im Amateur-Duell gegen die St. Pölten Juniors auf die Siegerstraße zurück und Traiskirchen trifft auf das punktgleiche Team von Bruck. Am Samstag folgen zwei Begegnungen, Parndorf duelliert sich im Burgenland-Derby mit Neusiedl. Zwei Partien werden am Sonntag angepfiffen, Horn schließt den Herbst daheim gegen Stadlau ab. Spielfrei in der 18. Runde ist der Wiener Sport-Club.

Fr, 17.11.2017, 19:00 Uhr

First Vienna FC - FC Marchfeld Mannsdorf

Live-Ticker

First Vienna FC FC Marchfeld Mannsdorf

Eigentlich könnte man bei der Vienna mit den letzten fünf Spielen zufrieden sein, blieb man doch ohne Niederlage. Allerdings teilte sich der Traditionsverein auch viermal die Punkte, hat mit achtmal am öftesten der RLO Unentschieden gespielt und kommt so von unten nicht ganz weg. Ein Sieg vor der Winterpause wird daher anvisiert, zu Hause musste man nur gegen Herbstmeister Horn eine Niederlage einstecken. Mannsdorf war am vergangenen Wochenende spielfrei, in den drei Spielen davor sammelte das Team sieben Punkte und erzielte mindestens zwei Tore. Mannsdorf weist die zweitbeste Auswärtsbilanz auf, das Spiel im August gewann man gegen die Vienna 4:2.

Fr, 17.11.2017, 19:00 Uhr

SK Rapid II - SKN St. Pölten Juniors

Live-Ticker

SK Rapid II SKN St. Pölten Juniors

Rapid II musste nach sagenhaften 13 ungeschlagenen Spielen daheim gegen Amstetten ein 0:2 hinnehmen und blieb damit erstmals in der Saison ohne einen Treffer in einem Match. In der Tabelle liegt man fünf Punkte hinter Horn an vierter Stelle, daheim holte Rapid II in neun Spielen 17 Punkte. Die St. Pölten Juniors warten seit drei Matches auf einen vollen Erfolg und kassierten in der letz-ten Runde eine am Ende unglückliche Niederlage. Auswärts blieb man in der Herbstsaison ohne einen einzigen Sieg, dies will man vor der Winterpause noch ändern. Das Hinspiel gewannen die St. Pölten Juniors daheim 2:1.

Fr, 17.11.2017, 19:30 Uhr

FCM Profibox Traiskirchen - ASK-BSC Bruck/Leitha

Live-Ticker

FCM Profibox Traiskirchen ASK-BSC Bruck/Leitha

Traiskirchen sammelte in der Hinrunde fleißig Punkte und kam auf 27 Zähler, damit liegt man an neunter Stelle der Liga, aber nur neun Zähler hinter der Spitze. Vor eigenem Publikum lief es bisher sehr gut, mit 20 Punkten aus neun Matches ist man Zweiter der Heimtabelle. Bruck holte gegen die Vienna zweimal einen Rückstand auf und spielte zum zweiten Mal in Folge 2:2, ist aufgrund der besseren Tordifferenz mit den punktegleichen Traiskirchnern Siebenter. Auswärts holte der Aufsteiger bereits 13 Zähler, im direkten Duell im August setzte es aber eine 0:1 Niederlage.

Fr, 17.11.2017, 19:30 Uhr

SV Schwechat - ASK Ebreichsdorf

Live-Ticker

SV Schwechat ASK Ebreichsdorf

Schwechat hat am Wochenende den angepeilten extrem wichtigen Heimsieg gegen den Wiener Sport-Club geschafft, nach dem 4:2 feierte man den zweiten Saisonerfolg und liegt nur mehr zwei Zähler hinter Stadlau. Die beiden bisherigen Erfolge gelangen vor eigenem Publikum, nun will man zum Abschluss des Herbstes noch ein positives Ergebnis nachlegen. Ebreichsdorf verspielte die Chance auf den Herbstmeistertitel mit einem 0:0 gegen die Admira Juniors, vier Punkte liegt der Tabellenzweite hinter Horn. Nur zehn Gegentore in 16 Spielen sind eine tolle Leistung, daheim gewann Ebreichsdorf gegen Schwechat in der ersten Runde 3:0.

Sa, 18.11.2017, 14:00 Uhr

FC Karabakh - SKU Amstetten

Live-Ticker

FC Karabakh SKU Amstetten

Karabakh brachte in der Vorwoche eine Führung gegen Neusiedl nicht über die Zeit und musste sich mit einem 1:1 zufriedengeben, damit liegt die Mannschaft weiter auf Platz Fünf und sechs Zähler hinter der Tabellenspitze. Daheim sammelten die Wiener bisher 17 Punkte, nun will man mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Amstetten kehrte mit zwei Siegen auf die Erfolgsspur zurück und schaffte damit wieder den Anschluss an die Top 5. In den letzten drei Begegnungen kassierte der Tabellensechste nur einen Gegentreffer, zum Saisonstart feierte Amstetten gegen Karabakh einen 6:3 Erfolg.

Sa, 18.11.2017, 15:00 Uhr

SC/ESV Parndorf 1919 - SC Neusiedl am See 1919

Live-Ticker

SC/ESV Parndorf 1919 SC Neusiedl am See 1919

Parndorf gelang mit dem 3:1 Erfolg gegen Stadlau wieder ein wichtiger Sie nach einer durchwachsenen Saison, in der Tabelle machte man einen Platz gut und ist nun 13ter. Vor eigenem Publikum tat man sich bisher aber relativ schwer und gewann erste zwei Matches, nun soll im Derby der dritte Heimsieg folgen. Neusiedl zeigte Moral und holte gegen Karabakh noch einen Punkt, ebenfalls einen Zähler liegt man derzeit vor Parndorf in der Tabelle. Auswärts tat man sich bisher leichter und sammelte zehn Zähler, im August kassierte Neusiedl gegen Parndorf ein 1:4.

So, 19.11.2017, 14:00 Uhr

Admira Juniors - FK Austria Wien Amateure

Live-Ticker

Admira Juniors FK Austria Wien Amateure

Die Admira Juniors holten aufgrund einer starken Defensivleistung gegen Ebreichsdorf einen Punkt und die junge Truppe ist damit seit drei Spielen ungeschlagen. Mit 18 Zählern führt man die zweite Tabellenhälfte an, daheim sammelten die Juniors schon 14 Punkte. Die Austria Amateure kassierten am Ende gegen Horn eine 1:5 Niederlage und fielen auf den dritten Tabellenplatz zurück. Vier Punkte beträgt der Abstand zu Horn, die Jungveilchen weisen derzeit die beste Auswärtsbilanz der Liga auf. Das Hinspiel der beiden Amateure-Teams endete mit einem 3:3.

So, 19.11.2017, 15:30 Uhr

SV Horn - FC Stadlau

Live-Ticker

SV Horn FC Stadlau

Horn hat es geschafft, nach dem beeindruckenden 5:1 Erfolg übe die Austria Amateure holte man im Spitzenspiel drei Punkte und krönte sich zum Herbstmeister. Matus Paukner übernahm nach seiner Gala zudem mit 14 Treffern die Führung in der Torschützenliste. Nun will man die tolle Heimbilanz - sieben Siege in acht Spielen - im letzten Match des Herbstes ausbauen. Stadlau wartet bereits 12 Matches auf einen vollen Erfolg, inzwischen liegt man nur noch zwei Punkte vor dem Tabellen-letzten Schwechat. Die junge Mannschaft holte auswärts erst einen Sieg, ein positives Ergebnis wäre gut für das Selbstvertrauen. Das Hinspiel gewann Horn 2:0.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus