Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga West

FC Kitzbühel: Djuric startet Lauftraining, Pauli verletzt!

Am 8. Jänner ist der FC Eurotours Kitzbühel in die Vorbereitung auf die restlichen elf Runden der Regionalliga West gestartet. Für Trainer Alexander Markl gibt es eine erfreuliche und eine bittere Nachricht. Danijel Djuric konnte das Lauftraining wesentlich früher starten als geplant, aber Christian Pauli hat sich beim Schifahren eine schwere Verletzung zugezogen und wir lange ausfallen. Die Redaktion von Ligaportal.at Tirol wünscht schnellstmögliche Genesung!

 

Trainingslager aktuell kein Thema

Der Tiroler Winter ist bislang ausgeblieben, die Trainingsbedingungen so gut wie schon lange nicht mehr. Deswegen plant man aktuell von Verein aus kein Trainingslager abzuhalten. Trainer Alexander Markl: „Wir haben die Vorbereitung am 8. Jänner gestartet und bislang gibt es ja nahezu ideale Bedingungen. Schwerpunkt in der Vorbereitung wird natürlich die Schwäche im Abschluss sein – aber nicht nur diese. Wir müssen auch puncto Bewegung nach vorn einiges verbessern. Kaderänderungen wird es geben – es ist allerdings noch nicht alles hundertprozentig fixiert!“ Ligaportal.at Tirol bleibt am Ball und wird in Kürze berichten!

Testspielserie

Kitzbühel testet ab 2. Februar wöchentlich, der Großteil der Partien findet in Kitzbühel statt. Am 2. Februar 2018 ist ab 19 Uhr TSU Bamberg (Salzburger Liga) zu Gast. Am 9. Februar geht es um 19 Uhr gegen Zell am See. Besuch aus der Tirol Liga gibt es am 16. Februar – der SV Kirchbichl wird ab 19 Uhr kicken. Am 23. Februar wird in St. Johann gespielt und die letzten Gegner vor dem Meisterschaftsauftakt sind Wals-Grünau und Kundl. Die Meisterschaft wird mit der 20. Runde am 17. März mit dem Heimspiel-Schlager gegen Leader Anif fortgesetzt.

Im Schatten

Man muss es schon einmal beim Namen nennen. Die neue zweite Liga 2018/19 mit sechzehn Teams könnte – falls Wacker Innsbruck aufsteigt – nur mit drei Teams aus dem Westen besetzt sein. Liefering, Austria Lustenau und Wattens werden einem sehr starken Block aus der Regionalliga Mitte und aus der Regionalliga Ost Paroli bieten müssen. Dazu kommt ein weiterer großer Nachteil. Lange Anreisen in den Süden und Osten und kein einziges Derby. Der Fußball im Westen Österreichs stellt sich damit in den Schatten. Die Beweggründe finanzieller Natur sind nachvollziehbar, aber das ändert an den Konsequenzen nichts. Die neue zweite Liga wird damit eine erweiterte Regionalliga Mitte, da ja geplant ist die 2. Liga durch Teams aus der Regionalliga Mitte „aufzufüllen“. Immerhin sechs Mannschaften haben in der Regionalliga Mitte bekundet aufsteigen zu wollen und auch die ersten Schritte puncto Lizenzierung gesetzt.  

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus