Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga West

Hohenems will auf Altach Amateure Boden gut machen

Ziemlich klar sind die Positionen in der Regionalliga West aus Vorarlberger Sicht besetzt. Die Altach Amateure sind die klare Nummer eins, der VfB Hohenems nach den Spielen im Herbst knapp die Nummer zwei vor dem FC Dornbirn. Das Ziel für Trainer Peter Jakubec und seine Kicker ist möglichst nahe an die Altach Amateure in den noch verbleibenden elf Spielen heran zu kommen.

 

Kader und Vorbereitung

Peter Jakubec, Trainer Vfb Hohenems: „Bei uns hat sich im Kader nicht sehr viel getan. Mit Nedeljko Pantos haben wir einen Zugang von den Altach Amateuren und schon länger bekannt ist, dass uns Ebrima Ndure verlassen hat. Wir haben ja schon im Dezember intensiv trainiert und haben die Vorbereitung am 16. Jänner 2018 fortgesetzt. Trainingslager ist keines geplant!“

Zwei Testspiele bereits absolviert

Peter Jakubec: „Das erste Testspiel gegen den SC Hohenweiler haben wir mit 7:1 gewonnen. Die Tore haben Feuerstein (2), Klammer J. (2), Pantos, Stefanon und Gaye beigesteuert. Gegen BW Feldkirch gab es einen 3:2 Erfolg - Pause 2:0. Tore: Gaye, Stefanon, und Johannes Klammer. Am 30. Jänner spielen wir um 19 Uhr gegen Rankweil, am 3. Februar um 14 Uhr gegen den USV Eschen aus Liechtenstein. Weitere Gegner sind der FC Ravensburg, Brühl St. Gallen, der FC Gossau und der DSV.“

Zielsetzungen

Peter Jakubec: „Wir wollen in den restlichen Spielen im Frühjahr 2018 versuchen möglichst nahe an die Altach Amateure heran zu kommen. Allerdings haben wir einen sehr kleinen Kader und verletzungsmäßig darf nicht viel passieren – aber das ist ja ein ganz grundsätzlicher Wunsch dass alle Spieler frei von schwereren Verletzungen bleiben. Der Blick nach oben in die neue 2. Liga ist ja im Westen nicht weit verbreitet. Rein vom Budget her ist das ein Sprung den wohl kaum eine Mannschaft schaffen kann – auch Hohenems nicht!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus