Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga West

Stadtgemeinde Wörgl verbietet Austragung der Partie gegen Austria Salzburg

Ein „in Aussicht gestelltes Treffen“ der verfeindeten Fans von Wacker Innsbruck und Austria Salzburg im Zuge der Austragung der Partie der 15. Runde der Regionalliga West zwischen Wörgl und Austria Salzburg, macht eine Austragung aus Sicht der Stadtgemeinde Wörgl unmöglich. Die Kosten für den Sicherheitsaufwand würden sich auf etwa 10.000 Euro belaufen. Es stellt sich die Frage, wie die Tiroler Teams dazu kommen, derartige Summen aufbringen zu müssen, nur weil sich die Fans zweier Teams scheinbar nicht „riechen“ können. Allerdings muss man auch das in Frage stellen – denn die Partie Kufstein gegen Austria Salzburg ist sehr stimmungsvoll und vollkommen unproblematisch über die Bühne gegangen. Bitter waren nur die Kosten für die Sicherheitsvorkehrungen im Ausmaß von etwa 9000 Euro. Nun wird fieberhaft ein alternativer Austragungsort für die Partie Wörgl gegen Austria Salzburg am 22. Oktober 2016 gesucht. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Trainer SV Wörgl: Kühlen Kopf bewahren!

Der Trainer des SV Wörgl, Denis Husic, spricht in einer ersten Reaktion von einer schwierigen Situation: „Ich verstehe beide Seiten – auf der einen Seite die Sicherheitsbedenken der Stadt, auf der anderen Seite die Vereine und Fans, die natürlich gerne ein Spiel programmgemäß durchführen würden. Es gilt aber in der aktuellen Situation kühlen Kopf zu bewahren und für beide Seiten die beste Lösung zu finden!“ Sportlich wie finanziell geht es jetzt auch um die Frage der sogenannten „schuldhaften Absage“. Es ist natürlich ganz grundsätzlich ein sehr trauriger Umstand, dass die Veranstaltung von Fußballspielen überhaupt zu einem Sicherheitsproblem werden kann – auf Grund von „wahrscheinlichen“ Problemen mit Fangruppen. In diesem Fall wären es ja nicht einmal die Fangruppen der sich gegenüberstehenden Mannschaften, sondern eine Art „regionale Problematik“, die nicht direkt mit dem Spiel zusammenhängt!

 

Wörgl und Austria Salzburg bemühen sich um Lösung

Dr. Andreas Widschwenter, Obmann SW Wörgl: „Aktuell ist die Situation so, dass sowohl Austria Salzburg als auch wir fieberhaft nach einem alternativen Austragungsort in Salzburg suchen. Wir wollen das Spiel unbedingt austragen, ansonsten droht die ersatzlose Absage und null Punkte für beide Teams. Es müssen sich aber natürlich die Kosten im erträglichen Rahmen halten. Angefragt wurde zum Beispiel in Leogang und Seekirchen und wir hoffen möglichst schnell eine Zusage zu bekommen.“ Ligaportal.at bleibt am Ball und wird sofort berichten, sobald ein alternativer Austragungsort gefunden ist – der Fußball darf auf keinen Fall auf der Strecke bleiben!

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter