Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga West

FC Dornbirn setzt nach turbulenter Vorbereitung im Sommer auf den eigenen Nachwuchs

Nach einer turbulenten Vorbereitung auf die aktuelle Saison, ist man beim FC Dornbirn mit dem im Herbst erreichten nicht unzufrieden. „Die Vorbereitung, in der wir unseren neuen Trainer erst spät vorstellen konnten, ist natürlich dementsprechend turbulent verlaufen. An sich wollten wir weiter oben in der Tabelle landen, unter diesen Umständen ist das aber ok“, resümiert der Sportliche Leiter Peter Handle. Auch wenn zwei Spieler im Winter den Verein verlassen, soll es in Dornbirn keine Zugänge geben und eine dementsprechend ruhige Transferphase wird erwartet.

 

Schwierige Vorbereitung

Nachdem Cheftrainer Eric Orie etwa eine Woche nach Start der Vorbereitung im Sommer seinen Abschied aus Dornbirn erklärte, er wechselte als Assistent von Damir Canadi zum griechischen Erstligisten FC Artomotis, mussten die Verantwortlichen unter Zeitdruck einen Nachfolger finden. „Das hat uns mitten in der Vorbereitung natürlich vor ein Problem gestellt. Mit Markus Mader konnten wir den neuen Cheftrainer erst eine Woche vor Meisterschaftsstart präsentieren. Die Mannschaft an sich wurde natürlich auch noch vom alten Trainer zusammengestellt. Dementsprechend turbulent war der Sommer für uns“, fasst Handle die Situation zusammen. „Wir hätten nach der Herbstsaison gerne 8 Punkte mehr auf dem Konto gehabt, aber nach den Begleitumständen ist das Abschneiden ok“, so der Sportliche Leiter.

Abgänge werden mit Nachwuchsspielern kompensiert

Nachdem die Mannschaft gerade zwei Wochen Pause macht und sich vom Fußball ablenkt, startet am 15. Jänner die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Allerdings trifft man sich aktuell bereits zweimal in der Woche zu Trainingseinheiten. In dieser Woche steht außerdem die Teilnahme am Hallenmasters in Wolfurt auf dem Programm. Obwohl den Verein im Winter zwei Spieler verlassen werden, möchte man auf dem Transfermarkt nicht aktiv werden. „Da werden wir Jungs aus dem Nachwuchs hochziehen und ihnen im Frühjahr auch die Spielpraxis geben“, so Peter Handle. Verlassen werden den FC nach aktuellem Stand zwei Spieler. Darijo Grujcic erhielt die Chance auf einen Profivertrag bei Austria Lustenau und Idiano Lima Rosa Dos Santos wird zukünftig beim FC Egg in der Vorarlbergliga auf Torejagd gehen. Man darf also gespannt sein, inwiefern es den Verantwortlichen in Dornbirn gelingt den talentierten Nachwuchs in die Kampfmannschaft einzubinden.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus