Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

FC Pinzgau gewinnt nächstes Kellerderby und beschert VfB Hohenems Rote Laterne

FC Pinzgau Saalfelden
VfB Hohenems

Das Match zwischen dem an 13. Stelle gelegenen FC Pinzgau Saalfelden und dem Vorletzten VfB Hohenems darf getrost als Kellerderby bezeichnet werden. Nicht nur weil beide in der unteren Tabellenregion zu finden sind und vorrangig gegen den Abstieg kämpfen, sondern weil es in den letzten Wochen auch nicht üppig Punkte regnete. Die heimstarken Salzburger hatten sich in ihrem letzten Heimspiel vor zwei Wochen allerdings im Duell mit dem SAK durchgesetzt. Gestern gelang der nächste wichtige Dreipunkter gegen einen direkten Konkurrenten. Die Pinzgauer entschieden das Spiel mit drei Treffern binnen zwölf Minuten. Sie stoßen damit in die Top-10 der Regionalliga West vor. Die Vorarlberger rutschen auf den letzten Platz zurück. Übrigens: Jetzt Trainingslager buchen!

Mit Drei-Tore-Zwischensprint zu wichtigen drei Punkten

Auf einen Torerfolg warten die rund 350 Zuseher am Sportplatz Bürgerau in den ersten 45 Minuten vergebens. Geboten wird ihnen aber gar nicht wenig. Beide Teams treten offensiv in Erscheinung. In einem recht ausgeglichenen Spiel finden sowohl die druckvoll agierenden Heimischen als auch die gewohnt konterstarken Gäste Chancen vor. Erst nach dem Seitentausch darf auch die Tormusik abgespielt werden. Saalfeldens Kapitän und Abwehrfels Tamas Tandari lässt seine Stürmerqualitäten durchblitzen. Ihm wird bei einem Standard viel zu viel Freiraum gestattet. Er bestraft dies per Kopf. Nach 50 Minuten steht es 1:0. Die Hausherren setzen nach. Mittels Doppelschlag sorgt man für die Entscheidung. Nach 61 Minuten erwischt Zoltan Kiss einen langen Ball gerade noch vor der Toroutlinie. Die Kugel prallt von der Stange zurück ins Feld und Alexander Gadenstätter steht goldrichtig, um abzustauben. Zwei Minuten später marschiert Thomas Herzog beinahe über das ganze Feld. Mit Ballglück erzielt er das 3:0. Sein Lupfer geht von der Lattenunterkante in die Maschen. Der Schlusspunkt ist den Hohenemsern vergönnt. Martin Boakye fixiert in Minute 90 den Endstand. Der FC Pinzgau gewinnt mit 3:1.

Stimmen zum Spiel:

Markus Fürstaller, Trainer FC Pinzgau Saalfelden:

"Wir haben uns viel vorgenommen und wollten Druck nach vorne machen. Das ist uns gut gelungen. Wir haben den Gegner in seine Hälfte zurückgedrängt und nicht viel zugelassen. Wir haben gleichsam unsere Chancen in der ersten Halbzeit nicht genutzt. Nach der Pause sind wir in Führung gegangen. Der Sieg ist hochverdient. Er hätte sogar noch höher ausfallen können. Mit drei Toren bin ich aber sehr zufrieden. Das Gegentor war unnötig, aber kein Beinbruch. Hohenems hat sich auch nach dem 0:3 nicht hängen gelassen."

Rainer Spiegel, Trainer VfB Hohenems:

"Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Beide Teams hatten je drei Chancen. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist das Ergebnis verdient. Die Leistung vor der Pause war in Ordnung. Wir waren da spielerisch nicht schlecht und auch torgefährlich. Es war generell kein schlechtes Spiel für das Duell zwischen dem 13. und dem 15. der Tabelle. Uns haben halt die 15 Minuten in der zweiten Halbzeit nicht so gut getan."

 

Geschrieben von Lukas Kollnberger

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter