Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Früher Lucky Punch und später Doppelschlag! FC Pinzgau knockt Schnellrieder-Elf aus

Nur zwei Zähler trennten den FC Pinzgau Saalfelden und den FC Hard vor dem direkten Aufeinandertreffen. Weil beide Teams in den letzten Wochen recht ähnliche Resultate erzielen konnten und der Heimvorteil der Salzburger durch die Auswärtsstärke der Vorarlberger aufgehoben schien, war ein spannender Fight auf Augenhöhe zu erwarten. Entgegen der Duellhistorie, die klar für die Gäste sprach, setzten sich dieses Mal die Hausherren durch. Sie übertölpelten den direkten Konkurrenten im Tabellenmittelfeld der Regionalliga West mit einem frühen Glückstreffer, hielten den Rivalen dann auf Distanz, um ihn am Schluss mit einem schnellen Doppelschlag auszuknocken. Der FCP hievt sich damit an die achte Stelle des Tableaus und liegt damit direkt vor den Hardern. Übrigens: Jetzt Trainingslager buchen!

Pinzgauer treffen früh und spät

Das Match ist gerade einmal angestoßen, da zappelt das Leder schon im Netz. Nach einem weiten Ball braucht Lukas Moosmann seinen Luftkampf gar nicht gewinnen, um für Verwirrung in der Hintermannschaft des FCH zu sorgen. Harald Empl übernasert die Situation am schnellsten und funkt noch vor dem herauseilenden Keeper dazwischen. Mit der Kugel kann er ins Gehäuse laufen und das recht frühe 1:0 besorgen. Wenige Sekunden sind gespielt. Danach mühen sich die Schnellrieder-Mannen vergeblich, um die Pinzgauer Abwehr rund um Tamas Tandari zu knacken. Stan Van Hoeven muss seine Fertigkeiten nur selten vorführen. Am gefährlichsten werden die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit, als ein Fernschuss am Quergebälk detoniert. Als die Ländle-Kicker immer mehr Mann für eine Schlussoffensive rekrutieren, schlagen die Gastgeber im Konter eiskalt und gleich doppelt zu. Simon Viertler (86') und Ermin Hasic (88') entscheiden das Match. Der FC Pinzgau gewinnt mit 3:0 und überholt die Harder im Klassement.

Stimme zum Spiel:

Markus Fürstaller, Trainer FC Pinzgau Saalfelden:

"Wir haben gleich nach 20 Sekunden einen Lucky Punch gesetzt. Danach haben wir ein gutes Pressing gespielt, ohne wirkliche Chancen zu kreieren. Hard ist wiederum immer in unserer Abwehr hängen geblieben. Es gab in der ersten Halbzeit kaum Chancen. Die Tormänner mussten nur je zweimal eingreifen. Nach der Pause haben wir dann gar nichts mehr zugelassen. Nur ein Distanzschuss ist an die Querlatte gegangen. Hard hat immer mehr riskiert und so sind wir zu Kontern gekommen, die wir am Ende auch genutzt haben. Wir sind der verdiente Sieger. Wir haben viel investiert und uns dafür auch belohnt. Mit der Einsatzbereitschaft bin ich sehr zufrieden."

 

Geschrieben von Lukas Kollnberger

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter