Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Alberschwende und Dornbirn bieten einen echten Derby-Thriller

Nach dem Derbyfeuerwerk in der ersten Runde der Regionalliga West waren in Runde zwei Derbys Mangelware. Zu einem echten Thriller hat sich aber das Duell zwischen FC Sohm Alberschwende und dem Fc Mohren Dornbirn vor toller Zuschauerkulisse entwickelt. Im Finish war Aufsteiger Alberschwende zweimal ganz knapp davor einen Dreier zu holen. Am Ende gibt es aber dann doch ein 2:2 und für beide Teams den zweiten Punkt in der laufenden Meisterschaft.

 

Kurioser Führungstreffer für Dornbirn

Nach wie vor kein Videobeweis in der Regionalliga West – aber Spaß beiseite. In der 15. Minute fängt Goalie Julian Hinteregger einen eher harmlosen Ball aus der Luft und macht einen Schritt zurück. Die Fahne geht nach oben und die Gäste führen mit 1:0. Nach Meinung des Linienrichters war der Ball im Tor – Dornbirn führt mit 1:0 – Torschütze Jeferson Barbosa Da Cruz. Im Prinzip geht aber die Führung der Gäste okay – Dornbirn ist in der ersten halben Stunde das klar aktivere Team. Mit 1:0 für Dornbirn geht es in die Pause.

Demircans Doppelpack und bitterer Moment

In Hälfte zwei gibt es in der 65. Minute einen Stangenschuss der Heimelf, in Summe ist es nun aber eine recht offene Partie. In der 82. Minute und fünf Minuten später setzt Alberschwende zwei Ausrufezeichen. Esref Demircan dreht die Partie und bringt mit einem Doppelpack die Hausherren 2:1 in Führung. Eine Minute vor Schluss hält Christoph Domig von den Gästen einfach drauf und trifft den Ball ideal. Ein Schuss aus über zwanzig Meter in die Kreuzecke – da gehört auch etwas Glück dazu den Ball zu treffen – aber ein echtes Traumtor. Der Thriller nimmt aber in der Nachspielzeit noch einmal ordentlich Fahrt auf. Strafstoß für Alberschwende – der Doppeltorschütze tritt mit viel Selbstvertrauen an – Lukas Hefel mit einer Glanztat im Kasten von Dornbirn. So kann es weitergehen in der Regionalliga West – diese Partie hat alles gezeigt was ein Derby anbieten kann. Alberschwende und der Fc Dornbirn trennen sich 2:2.

Goran Sohm-Milovanivic, Trainer FC Sohm Alberschwende: „In den ersten dreißig Minuten war Dornbirn die bessere Elf. In Hälfte zwei war es eine absolut offene Partie und wir konnten durch einen Doppelschlag einen 0:1 Rückstand drehen. Haben dann leider sehr schnell das 2:2 kassiert, hatten aber doch in der Nachspielzeit die Riesenchance auf den Siegestreffer aus einem Elfmeter den wir aber nicht verwandeln konnten. Grundsätzlich geht das Remis in Ordnung, aber trotzdem schade – hätte auch ein Dreier werden können!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus