Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Drei fette Punkte für den SV Wörgl gegen Hohenems

Extrem wichtigstes Heimspiel für den SV Wörgl in der siebenten Runde der Regionalliga West gegen den World-of-Jobs VfB Hohenems. Hohenems hätte sich mit einem Dreier ganz nach oben orientieren können, Wörgl hatte die Chance an das Mittelfeld aufzuschließen. In Summe sahen die über 300 Zuschauer eine starke Vorstellung der Heimelf, nach dem 4:0 in Minute 50 schaltete aber Wörgl einige Gänge zu viel zurück. Speziell in den letzten zwanzig Minuten nahm man es locker, man kassierte noch einen Treffer, aber der Dreier kam nicht mehr in Gefahr.

 

Wörgl nach Abtasten klar besser

In den ersten Minuten steht gegenseitiges Beschnuppern am Plan, dann übernimmt aber Wörgl klar das Kommando. Es werden aber die allerbesten Chancen ausgelassen. Süleyman Ünal hat Pech, Yigit Baydar und Adis Husic scheitern in allerbester Position. Lange klappt der Abschluss nicht, dann gegen Ende der ersten Hälfte stellt Wörgl das Visier wesentlich besser ein. Hermann Achorner in der vorletzten und Yigit Baydar in der Nachspielzeit sorgen dann doch für eine klare und sicher verdiente 2:0 Führung zur Pause.

Wörgl macht den Sack zu

Die Heimelf agiert in den ersten Minuten der zweiten Hälfte eiskalt und setzt nach. Mit dem 3:0 durch Peter Kostenzer und dem 4:0 durch Patrick Schönauer ist der Käse gegessen. Im Finish der zweiten Hälfte gelingt Ebrima Ndure noch der Ehrentreffer für die Gäste. Wörgl beschäftigt zu sehr nur mehr der Schlusspfiff und erntet vom Trainer eine Ermahnung dafür. Nach der siebenten Runde ein altbekanntes Bild in der Liga. Grödig und Anif scheinen wieder zu enteilen, Altach könnte aber noch aufschließen. Die Partie gegen Schwaz wird erst am 12. September nachgetragen. Dann folgt ein Tabellenmittelfeld faktisch bis zu Wörgl auf Platz dreizehn und St. Johann auf Platz vierzehn. Nur Alberschwende und Pinzgau haben den Anschluss mittlerweile verloren.

 

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Es gibt nur eine Sache die mir heute überhaupt nicht gefallen hat. Das geht einfach nicht, dass man sich – selbst bei 4:0 – so zurückfallen lässt. Ansonsten war es eine sehr starke Leistung der Mannschaft und der Erfolg geht aus meiner Sicht auch in dieser Höhe absolut okay!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus