Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Anif lässt nicht locker und siegt in Alberschwende

Der SV Grödig macht in der 13. Runde der Regionalliga West dem USK Maximarkt Anif keinen Gefallen und gewinnt die Schlagerpartie gegen die Altach Amateure mit 3:0. Damit ist Anif in Zugzwang, gewinnt aber beim FC Sohm Alberschwende ziemlich souverän mit 2:0. Grödig und Anif setzen sich damit an der Tabellenspitze von Altach etwas ab.

 

Anif kontrolliert die Partie, Alberschwende fightet

Extrem schwierige Bedingungen vor etwa 400 Zuschauern in Alberschwende. Er Boden extrem tief und Alberschwende macht das was man einem Außenseiter nicht negativ ankreiden kann. Mann stellt sich hinten hinein und überlässt Anif die Aktion. So kommt auch Anif zu den ersten Möglichkeiten, während vom Heimteam offensiv sehr wenig zu sehen ist. Der Führungstreffer für die Gäste fällt aber recht spät. In der 41. Minute trifft Marco Hödl zum 1:0. Alberschwende versteht es aber die Hoffnung auf ein mögliches 1:1 hoch zu halten. Man hält weiter voll dagegen, wobei auch in Hälfte zwei die Gäste klar das Heft in der Hand haben. Marco Hödl gelingt auch die Entscheidung in der 65. Minute – Anif gewinnt 2:0. Betrachtet man die konkreten Chancen hatte Anif ein klares Übergewicht – daher nehmen auch die Gäste verdient die drei Punkte mit.

 

Thomas Hofer, Trainer USK Maximarkt Anif: „Ein extrem schwieriges Spiel für unser Team. Der Platz war nach dem Regen sehr tief und der Gegner ist sehr defensiv aufgetreten. Wir hatten aber eigentlich das Spiel meist unter Kontrolle. So richtig entschieden war aber das Spiele erst mit dem 2:0. Ein hochverdienter Sieg, aber Alberschwende muss man zu Gute halten dass sie in keiner Sekunde das Spiel aufgegeben haben!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus