Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wals-Grünau erzwingt mit blitzschnellem Doppelschlag den Auswärtssieg

Die mittlerweile 15. Runde der Regionalliga West wurde am Freitag in Kufstein eröffnet. Dabei empfing der heimische FC den Aufsteiger vom SV Wals-Grünau. In der Vorwoche mussten beide Teams Niederlagen einstecken. Der FC Kufstein verlor mit 1:3 im Pongau beim TSV St. Johann, der SV Wals-Grünau musste eine empfindliche Heimniederlage gegen den VfB Hohenems einstecken. Das Duell der Walser ging ebenfalls mit 1:3 verloren. Dementsprechend heiß waren beide Mannschaften auf den zu verteilenden Dreier.

 

Mit Beginn dieser Partie treten beide Teams hier zunächst verhalten auf. Dabei tasten sich beide Mannschaften vorsichtig ab und das Spielgerät bewegt sich rund um den Mittelkreis. Nach gut 10 gespielten Minuten sind es dann die Gäste, die hier zur ersten Chance auf den Führungstreffer kommen. Zum wichtigen Führungstreffer sollte die Aktion aber nicht reichen. In einer bislang ereignislosen Partie sollte es dann mit ordentlichem Tempo weitergehen. Zuerst sind es die Hausherren, die mit einem Freistoß die Großchance auf den Führungstreffer haben. Und genau dieser gelingt ihnen dann auch nur wenige Minuten später. Nach einer Aktion, bei der Gästegoalie Matthew O`Connor nicht den besten Eindruck macht, gelingt Kufstein hier die Führung. Nach 24 gespielten Minuten ist es Cemal Kaymaz mit dem wichtigen 1:0 für den FC. Die Gäste überwinden den Schock allerdings mehr als gut und schlagen hier blitzschnell zurück. Fast im direkten Gegenzug der Ausgleich durch Matthias Pichler. Das 1:1 in der 25. Spielminute. Auch beim Ausgleichstreffer macht erneut der Goalie hier nicht den glücklichsten Eindruck, diesmal ist es Julian Weiskopf auf der Gegenseite. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit sollte hier nicht mehr viel passieren. Beide Mannschaften neutralisierten sich dabei gegenseitig und so ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

Wals-Grünau mit dem schnellen Doppelschlag

Mit Beginn der zweiten Hälfte kam nun mehr Zug in die Partie. Gerade der Aufsteiger drückte dabei ordentlich aufs Gaspedal und setzte den Gegner dabei mächtig unter Druck. Dabei gelang Wals-Grünau auch ein blitzschneller Doppelschlag. In Minute 50 und 51 gelingt es dem Aufsteiger, sich hier eine komfortable Führung herauszuspielen. Stefan Federer und Elvis Ozegovic gelingt es dabei, den Spielstand hier innerhalb weniger Augenblicke auf 3:1 zu schrauben. Gerade das 2:1 durch Federer war dabei besonders sehenswert. Beim Treffer hämmerte Stefan Federer den Ball wuchtig unter die Querlatte. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte macht hier dann weiterhin Wals-Grünau den frischeren Eindruck und so gelingt ihnen die wohl endgültige Entscheidung dieser Partie. In Minute 67 ist es erneut Matthias Pichler, der hier mit seinem zweiten Treffer des Abends das 4:1 für die Gäste macht. Die Hausherren wirken in dieser Phase schockiert und überlassen Wals-Grünau dementsprechend diese Spielphase. Bereits in den Schlussminuten dieser Partie gelingt Kufstein dann auch nur mehr der unbedeutende Anschlusstreffer. In der bereits 88. Spielminute ist es Stefan Hussl, der hier das wohl schon unbedeutende 2:4 erzielt. Die Walser konnten mit einer flotten Leistung die Entscheidung bereits längst erzwingen. Der Aufsteiger schafft es somit, sich von der Heimniederlage in der letzten Woche zu rehabilitieren und feiert den Auswärtssieg.

Stimme zum Spiel

Franz Aigner, Trainer SV Wals-Grünau

"Gerade bei den ersten beiden Treffern sahen beide Torhüter nicht besonders glücklich aus. In der Anfangsphase haben wir uns beide dann weiterhin beschnuppert und dabei kam niemand zu wirklich zwingenden Chancen. Der Start in die zweite Halbzeit ist uns dann sehr gut gelungen, in dieser Phase konnten wir auch enormen Druck auf den Gegner ausüben. Die zwei Tore konnten wir dann gut machen und so das Spiel schon vorentscheiden. In der gesamten zweiten Halbzeit konnten wir den Gegner dann weiterhin gut unter Druck setzen. Der Auswärtssieg in dieser Form ist hochverdient."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus