Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Frust für Grödig in Hard

Nur ein enttäuschendes 1:1 konnte der SV Grödig in der zweiten Rückrunde der Regionalliga West beim FC Hard holen. Grödig war vor allem über die Entscheidungen des Schiedsrichters erbost, da es doch einige strittige Entscheidungen im Strafraum von Hard gegeben hat. Es blieb aber nur beim Elfmeteralarm, die Pfiffe des Schiris blieb dreimal stumm. Am Ende ein 1:1 und durch den vollen Erfolg von Anif liegt Grödig zwei Punkte hinter dem Tabellenführer.

 

Tore knapp vor der Halbzeitpause

Beide Treffer der Partie fallen in den letzten Minuten der ersten Hälfte. Ein Schuss von Sebastian Wachter kann von der Verteidigung der Hausherren gerade noch auf der Linie geklärt werden, aber Roman Wallner bringt den Ball dann doch im Tor unter. Hard kann aber noch vor dem Pausenpfiff durch Metin Batir ausgleichen. Vor diesen Treffern fühlt sich Gödig aber durch die nicht gegebenen Strafstöße arg benachteiligt. Halbzeit zwei bringt eine offene Partie. Hard trifft die Stange, zwei dicke Chancen kann Grödig nicht nützen. Ein weiterer Aufreger für die Gäste ist die gelb-rote Karte für Robert Strobl in der 85. Minute. Abermals reklamieren die Grödiger in der Nachspielzeit einen Strafstoß. Der Punkt ist sicherlich ein großer Erfolg für Hard, Grödig kehrt mit Punkt und Frust nach Hause zurück.

Zwei Absagen

Kitzbühel gegen Wals-Grünau und Wörgl gegen St. Johann mussten abgesagt werden. Der Nachtrag in Wörgl ist bereits fixiert – Ankick am 31. Oktober um 19:30 Uhr. Am Tabellenende dürfte das Duell um das sportliche Überleben in der Liga Saalfelden gegen Alberschwende lauten. Oben könnten es die Altach Amateure doch noch spannend machen und dem Duo Grödig und Anif näher rücken.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus