Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Alberschwende gelingt wichtiger Punkt gegen Wörgl

An und für sich wäre das 1:1 des FC Sohm Alberschwende gegen den SV Wörgl ein Grund zum Feiern gewesen. Auf der anderen Seite gelang allerdings Saalfelden ein Sieg in Seekirchen. Damit wurde in der vorletzten Runde der Regionalliga West im laufenden Jahr die rote Laterne wieder weiter gegeben. Alberschwende trägt die Laterne in die letzte Runde 2017.

 

Beide Teams hätten gewinnen können

Goran Sohm-Milovanovic, Trainer FC Sohm Alberschwende: „In den ersten zwanzig Minuten sind wir sicher besser im Spiel gewesen als Wörgl. Die Führung in der elften Minute durch Esref Demircan war sicher verdient. Nach etwa zwanzig Minuten ist aber Wörgl deutlich besser geworden und hat sich viele Eckbälle heraus gespielt. Allerdings hätte uns aus einem Konter auch das 2:0 gelingen können. Bis zum 1:1 in der 66. Minute war die Partie dann recht ausgeglichen. Im Finish gab es dann einen absolut offenen Schlagabtausch. In Summe war es dann aus meiner Sicht ein Remis das okay geht, beide Teams hatten Chancen das Spiel zu gewinnen!“

Wörgl im Finish mit Schuss an die Querlatte

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Eine echte Kampfpartie um sehr wichtige Punkte. Es gab Chancen auf beiden Seiten und beide Teams hätten auch gewinnen können. Wir hatten zum Beispiel einen Schuss an die Querlatte in der 80. Minute, Aber das 1:1 entspricht absolut dem Spielverlauf.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus