Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Pinzgau Saalfelden holt extrem wichtigen Dreier gegen Hohenems

In der letzten Runde der Regionalliga West 2017 konnte der FC Pinzgau Saalfelden den Abstand zum Tabellenletzten Alberschwende auf fünf Punkte vergrößern. Saalfelden gelang ein doch sehr überraschender Heimerfolg gegen den VfB World-of-Jobs Hohenems im Ausmaß von 2:1. Damit hat Alberschwende doch recht deutlich vor der Winterpause den Anschluss an das restliche Feld verloren.

 

Letztes Spiel mit Rade Plakalovic als Hohenems Trainer

Der Trainer des VfB Hohenems konnte die letzte Partie 2017 mit seinem Team nicht mit einem Erfolg beenden. Die Bilanz für den Herbst schaut aber in Summe durchaus positiv aus. Platz sechs in der Tabelle mit 28 Zählern bei acht Siegen, vier Remis und sieben Niederlagen kann sich sicher sehen lassen. Die Anfangsphase der Partie in Saalfelden gehörte recht deutlich den Gästen aus Hohenems. Hoheenms wurde ein Tor nicht anerkannt – der Schiri entschied auf Abseits. Sefa Gaye traf nur den Pfosten und Luka Dursun verpasste alleinstehend das Tor. Das zeigt, dass die Gäste in der ersten Halbzeit nicht gerade vom Glück verfolgt waren, es bleib zur Pause beim 0:0.

Starke zweite Hälfte von Saalfelden

In der zweiten Halbzeit baut allerdings Hohenems stark ab. Vorentscheidend sicherlich ein Doppelschlag von Saalfelden kurz nach Wiederanpfiff. Tamas Tandari und Ziga Anzelj trefen zum 2:0 für die Hausherren. Mit Fortdauer der Partie machte sich bei Hohenems das Fehlen von Kevin Dold, Johannes Klammer und Tim Wolfgang sehr deutlich bemerkbar. Personalnot bei den Gästen – selbst der sportliche Leiter Bernd Rüdesser musste wieder einmal auflaufen und wurde in der 55. Minute eingewechselt. Sechs Minuten vor Schluss gelang zwar Adrian Klammer der Anschlusstreffer zum 1:2, aber Saalfelden spielt den Dreier sehr sicher nach Hause.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus