Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kufstein in Hälfte zwei mit Vollgas gegen Pinzgau

Richtungsweisende Partie in der 20. Runde der Regionalliga West. Der FC Kufstein empfängt den FC Pinzgau Saalfelden – beide Mannschaften könnten sich mit einem Dreier vom Tabellenende absetzen. Zunächst erweist sich Pinzgau als sehr kaltschnäuzig und geht in der ersten Hälfte in Führung. In Hälfte zwei agieren die Gäste aber zu passiv und überlassen Kufstein komplett die Initiative. Am Ende steht ein verdienter 2:1 Erfolg für den FC Kufstein.

 

Halbvolley von Stefan Hussl zum 1:1

In den ersten Minuten der Partie gibt es nur einen Aufreger in Minute dreizehn – die Gäste können eie extrem brenzlige Situation in letzter Sekunde klären. Kufstein die wesentlich aktivere Elf, aber die Gäste präsentieren sich in der 40. Minute eiskalt. Ermin Hasic gelingt das 1:0 und damit geht es auch in die Pause. In Hälfte zwei drehen aber die Hausherren mächtig auf. Der eingewechselte Stefan Hussl und Stefan Schreder kommen zu guten Möglichkeiten. Die Gäste agieren total defensiv und überlassen Kufstein jedwede Initiative. In der 67. Minute der absolut verdiente Ausgleich für Kufstein – nach einem Eckball ist Stefan Hussl per Halbvolleyschuss erfolgreich. Nur fünf Minuten später legt Kufstein nach. Ein Traumpass in die Tiefe auf Sinan Bicer und er lässt sich diese Chance nicht nehmen. Im Finish noch ein Ausschluss gegen Pinzgau – Alexander Gadenstätter sieht die zweite gelbe Karte in dieser Partie. Kufstein gewinnt am Ende ungefährdet mit 2:1.

Markus Duftner, Trainer FC Kufstein: „Eine sehr ordentliche Partie von meiner Mannschaft. In der ersten Halbzeit haben wir bereits das Spiel bestimmt, in der zweiten Halbzeit haben wir dann aber auf Vollgas umgestellt und den Pausenrückstand von 0:1 noch in ein 2:1 verwandelt!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus